Preise drücken

Danielfarm
Beiträge: 2
Registriert: Di 15. Dez 2009, 21:39

Preise drücken

Beitrag von Danielfarm » Di 15. Dez 2009, 21:44

Ich muss mal sagen das es unmöglich ist wie die Preise hier gedrückt werden da macht es keinen spass mehr

Benutzeravatar
Dibo
Beiträge: 486
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Dibo » Di 15. Dez 2009, 21:49

Hab ich was verpasst ? Sind die Ausbaustufen und die Bauplätze billiger geworden ? ;)
Farmname: Dibo - Server 1 - ID: 1060
Farmname: Dibo S7 - Server 7 Selbstversorger - ID: 1584053
Farmname: Dibo [BMG] - Server 11 Bauernmarktgemeinschaft - ID: 3100038

Bild

Benutzeravatar
Ackerland
Beiträge: 1196
Registriert: Di 13. Okt 2009, 20:47
Wohnort: Sachsen

Re: Preise drücken

Beitrag von Ackerland » Di 15. Dez 2009, 21:55

Danielfarm hat geschrieben:Ich muss mal sagen das es unmöglich ist wie die Preise hier gedrückt werden da macht es keinen spass mehr
Du musst dich schon etwas genauer ausdrücken um was es geht.
Einmal Werder - Immer Werder
Es lebe die Ostkurve

Agility
Beiträge: 3568
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 22:05
Wohnort: Wien

Re: Preise drücken

Beitrag von Agility » Di 15. Dez 2009, 22:52

Ich nehme an Du meinst die Preise auf dem Markt.
Die sind von Server zu Server unterschiedlich, daher wäre es sinnvoll, zu schreiben, auf welchen Server und vor allem auf welches Produkt Du Dich beziehst.

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 15:10

Ich nehme auch an, dass der TE die Preisentwicklung auf den Märkten meint. Und wenn er das nicht gemeint hat, Pech gehabt :D, denn genau darüber würde ich mich auch mal gerne auslassen und nutze dafür diesen Thread:

Ich spiele auf dem Server 4 und 10. Auf der 4 verhält es sich schön stabil: Die Feldprodukte geben gutes Geld am Markt ab (ich frage mich trotzdem täglich aufs Neue, warum die Leute bereit sind, am Markt so viel teurer einzukaufen, als beim Saatguthändler, aber ich frage mich das ganz still und leise, damit mich ja niemand hört :D). Die Tier- bzw.- Fabrikprodukte (bin Level 18) sind allesamt schön übersichtlich im Keller. Einzig die Milch gibt wieder / noch etwas her.

Aber auf dem Server 10 ist es schon nicht mehr feierlich, wie dämlich ('Tschuldigung) die Leute doch sind, jedenfalls bezogen auf die Tier- und Fabrikprodukte. Um es anschaulich zu machen, möchte ich die Preise der letzten 9 Tage für sich selbst sprechen lassen:

Eier: Am 7. Dezember noch zu 39.99 kT/St. verkauft man heute zu 26.99 kT/St.
Milch: ist gleich bleibend schlecht, schwankt zwischen 21 und 23 kT
Der Preis für die Wolle hat sich innerhalb der letzten 9 Tage halbiert! Von ca. 80 auf heute 41 kT/St.

Aber der absolute Hammer ist die Mayo:
Am 7. Dezember noch zu 147 kT zu verkaufen
Am 08.12. 130 kT und später dann 100 kT
Am 09.12. ging es erfreulicherweise wieder richtig hoch auf 160 kT
Am 10.12. 125 kT
Am 11.12. 130 kT
Am 12.12. 140 kT
Am 13.12. 120 kT
Am 14.12. 100 kT ... bis hier hin also alles noch ok
Am 15.12. dann 89.99
und heute dann 50.50 kT

Und ich verstehe sehr wohl das Prinzip von Angebot und Nachfrage und weiß auch, dass täglich immer mehr User ihre Levels emporsteigen und somit immer mehr Leute Mayo machen können, was ich allerdings nicht verstehe, wie man dann am Markt sich gegenseitig um 5 und mehr kT in Bezug auf den letzten Verkäufer unterbieten kann? Die Leute machen sich den Markt damit rapide kaputt und mir geht es einfach nicht in den Schädel, wie man so unüberlegt sein kann.

Wenn die 4 oben stehenden Preise (als Beispiel) 92.40 / 92.99 / 93.15 und 94 sind, warum muss man dann sein Produkt mit 85 kT auf den Markt werfen??? Ist mir ein Rätsel. Ich selbst reihe mich gerne zwischen dem 2. und 3. niedrigsten Preis ein.

Was versprechen sich die Leute davon, die Preise derart gewaltsam nach unten zu ziehen? Weiß das jemand?

Gruß
Ona
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Gluecksfarm
Beiträge: 358
Registriert: Do 20. Aug 2009, 07:36

Re: Preise drücken

Beitrag von Gluecksfarm » Mi 16. Dez 2009, 15:19

Die Leute wollen sicher ihre Ware verkaufen um schnell an Geld zu kommen.
Das Ziel wird sein, das sie hoffen nicht gleich wieder unterboten zu werden, so das die Ware auf dem Markt stehen bleibt. Was ja bei zu viel von einer Sorte schnell möglich ist wenn sie keiner benötigt und sie viele verkaufen wollen.

glg von der Gluecksfarm
!!! Preise sollten immer fair sein,für beide Seiten einen Vertrages !!!
Gluecksfarm
Server 1 ID: 48, Club: Der Schweinehaufen [DerSH] ; Server 12 ID:3500427
FF 6.0

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 15:29

boy0772 hat geschrieben:Die Leute wollen sicher ihre Ware verkaufen um schnell an Geld zu kommen.
Das Ziel wird sein, das sie hoffen nicht gleich wieder unterboten zu werden, so das die Ware auf dem Markt stehen bleibt. Was ja bei zu viel von einer Sorte schnell möglich ist wenn sie keiner benötigt und sie viele verkaufen wollen.

glg von der Gluecksfarm
Wie kurzsichtig, denn morgen haben sie wieder Mayo, Wolle, etc. ... produziert und sind dann gezwungen ihre Sachen noch billiger, als am Vortag reinzustellen, weil Meier, Müller, Schmidtchen zuvor mit ihren Preisen ja auch runtergegangen sind ... :? Im Einzellfall kann ich ja verstehen, dass jemand möglichst schnell Geld braucht (obwohl, so wirklich verstehen kann ich es doch nicht, warum man nicht 'ne Stunde - wenn überhaupt - drauf warten kann), aber es sind dermaßen viele, die in völlig absurden Preisschritten die Preise nach unten drücken. Letztendlich benachteiligen sie sich doch selbst extrem ... Man muss kein Einstein sein, um das für sich selbst nachvollziehen zu können und vor dem Reinstellen auf dem Markt kurz zu überlegen.

Was die Mayo auf Server 10 angeht habe ich an 2 Abenden kurz vor dem Schlafengehen meine Mayo als 2. oder 3. billigste auf dem Markt geworfen und am nächsten Morgen war mein Angebot um 35(!!) kT unterboten worden ... Hm, ich ärgere mich zwar nicht drüber (die logische Konsequenz ist, dass ich zu den Preisen einfach nicht verkaufe und irgendwann die Fabrik / den Stall abreiße, um einen Acker draufzutun), aber ich wundere mich, dass die Leute es nicht selbst sehen (können? wollen?), dass sie sich ihren eigenen Markt kaputt machen.

Das sind dann aber sehr teuer verdiente "schnelle" kT, die man eventuell am Vortag gemacht hat ...
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Ramar

Re: Preise drücken

Beitrag von Ramar » Mi 16. Dez 2009, 15:40

Hallo Ona,
das Thema ist schon öfter diskutiert worden. Du kannst nicht davon ausgehen, dass hier nur Leute spielen, die sich wirtschaftliche Gedanken machen. Viele spielen nur aus SPAß und rechnen eben nicht ständig nach, ob sie vielleicht noch ein, zwei Cent oder sogar kT mehr verdienen könnten!
Das ist ärgerlich für die Leute, die eben doch ein wenig rechnen, läßt sich aber nicht ändern! Du kannst nicht erwarten, dass "Freizeitspieler" vorher ein Wirtschaftsstudium machen, um dieses Spiel zu spielen.
Mach dir deine Gedanken, ärgere dich vielleicht auch drüber und versuch trotzdem, den für dich besten Preis zu bekommen! Die Preise sind bis jetzt noch gut, auf Server 1 sind sie schon niedriger!

Benutzeravatar
Sonderkultur
Beiträge: 9
Registriert: Mi 4. Nov 2009, 03:29

Re: Preise drücken

Beitrag von Sonderkultur » Mi 16. Dez 2009, 15:59

Hi Ona,

dass die Preise - wie in deinem Beispiel Mayo - so schnell fallen, liegt glaube ich wirklich in errster Linie daran, dass dann immer mehr Leute Mayo produzieren können, und in einer halben Stunde vielleicht 100 Angebote reingestellt, aber nur 10 davon gekauft werden.

Und gerade wenn noch relativ wenig Leute ein spezielles Produkt herstellen können, ist eigentlich garantiert, dass die Preise schnell rapide sinken können, und damit kann man auch ganz böse reinfallen...
Bei mir war das zum Beispiel beim Käse so: Billigster Marktpreis: 272kt, ich stelle 10 Käse für 270kt rein. Innerhalb von ein paar Stunden war der Preis dann auf 230kt gefallen :shock: , Tendenz weiter sinkend. :wand: Die 270kt Marktgebühr waren also dahin und ich musste den Käse am nächsten Tag (als der Marktpreis noch niedriger war) wieder vom Markt nehmen und nochmal reinstellen - und ich bin - weil ich nicht nochmal so reinfallen wollte - deutlicher unter dem billigsten Marktangebot geblieben, und mein Käse wurde gekauft.

Und ich denke, ich bin nicht die einzige der das so passiert ist, vielleicht kannst du jetzt ein bisschen nachvollziehen, warum oft Leute so deutlich unter dem billigsten Marktpreis verkaufen - zumindest wenn die Preise gerade stark am Fallen sind...

Viele Grüße,
Sonderkultur

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 16:01

Hi Ramar,

ja du hast schon Recht, mir ist wirklich nicht die Möglichkeit in den Sinn gekommen, dass es Leute geben mag, die sich bis zum Mayo- oder Käse-Level hochklicken und dann "nur aus Spaß" völlig unüberlegt Preise am Marktstand eintippen und denen es völlig egal ist, ob sie Gewinne oder Verluste einfahren ...

Ein Wirtschaftsstudium braucht man für dieses Spiel allerdings wirklich nicht. Ich selbst bin weit davon entfernt auch nur eine Spur kaufmännisch oder wirtschaftlich interessiert zu sein, aber der gesunde Menschenverstand hilft mir genügend auf die Sprünge und gleicht mein fehlendes BWL-Studium aus, um am Markt halbwegs profitabel zu verkaufen.

Auf Server 4 sind die Preise ja auch noch viel schlimmer, nur habe ich es da nicht mitbekommen :D Auf Server 10 konnte ich quasi dabei zusehen, wie sie mit jeder Stunde absackten. Irgendwie ist das dann nochmal was ganz anderes, wenn man sich das Schauspiel live mitanschaut.

Wenn ich das richtig interpretiere, ist es serverübergreifend überall gleich mit den Tier-/Fabrikprodukten so und seltsamerweise sind es die Feldprodukte, die den Markt interessant machen - ausgerechnet die Sachen, die man zu verlässlichen Festpreisen beim Saatguthändler bekommt ... :o Ich kann mir nicht helfen, aber ich finde das alles einfach nur merkwürdig und seltsam.
;-)

Gruß
Ona
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

daniel x
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 19:27
Wohnort: Bad Hall/OÖ/Österreich

Re: Preise drücken

Beitrag von daniel x » Mi 16. Dez 2009, 16:02

das problem ist, da alle leute produzieren und verkaufen, gibts sehr viel am markt :(
wenn es nicht nur um punkte, sondern fast nur ums geld ginge, würde wohl teurer verkauft ;)
da man nur kurzfristig pleite gehen kann, ist es egal, wieviel man verlangt :cry:

ich spiele selbstversorger, kaufe selten am markt ein, verkaufe an farmis und abe trotzdem genug geld (nur das hühnerstallausbauen hat nioch nicht geklappt, da ich immer etwas anderes zu kaufen hatte)

wenn die preise weiterhin so niedrig bleiben kann man eben billig einkaufen und den farmis teuer verkaufen, wenn man will
und produkte mit zu hohen preisen kann man ja selbst verkaufen (ebenfalls gewinn ;) )
Spiele derzeit nur auf Server 10!
Farmpedia!
>>Karotten auf s10<<

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 16:07

daniel x hat geschrieben: wenn die preise weiterhin so niedrig bleiben kann man eben billig einkaufen und den farmis teuer verkaufen, wenn man will
und produkte mit zu hohen preisen kann man ja selbst verkaufen (ebenfalls gewinn ;) )
Richtig, Daniel. Auf Server 4 kann man die Tier-/Fabrikprodukte billig kaufen (auf Server 4 noch viiiiel billiger :D) und die Feldprodukte teuer verkaufen. Auf Server 4 habe ich 4 Acker, einen Hühnerstall und einen Kuhstall und fahre damit wirklich gut.
Auf Server 10 habe ich - ich wollte es da anders machen :D - zwei Acker, Hühner, Kühe, Schafe und Mayo. Ich glaube, der Kuhstall wird der erste sein, der einem Acker Platz machen muss. Und das schon bald ...

Aber ich zeige mich da flexibel (bilde ich mir jedenfalls ein) und nehme es so, wie es kommt. Stall rauf, Stall weg, Acker rauf, etc.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

daniel x
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 19:27
Wohnort: Bad Hall/OÖ/Österreich

Re: Preise drücken

Beitrag von daniel x » Mi 16. Dez 2009, 16:12

das ist aber auf längere zeit teuer :?
ich habe eben alles (und trotzdem immer zu wenige eier, zum glück verlangen die farmis jetzt auch milch, alle haben eier verlangt, ein horror)
Spiele derzeit nur auf Server 10!
Farmpedia!
>>Karotten auf s10<<

Ramar

Re: Preise drücken

Beitrag von Ramar » Mi 16. Dez 2009, 16:13

Hallo Ona,
der Unterschied zu den Pflanzen und Tierprodukten ist für mich das Interessante an dem Spiel. Bei den Pflanzenprodukten gibt es ja die Preisvorgaben beim Saatguthändler. Also bewegen sich die Preise am Markt irgendwo in der Nähe dieses Preises.
Für die Tier- und Fabrikprodukte wäre der Richtwert der NPC-Preis, der aber so wie´s aussieht am Markt nie erreicht werden wird.
Darum sind in diesem Spiel die Farmis so interessant, bei denen man für seine Produkte jetzt gutes Geld bekommen kann. Freue mich drüber, wenn ich Produkte günstig am Markt kaufen und sie den Farmis weiterverkaufen kann. So haben die niedrigen Marktpreise für mich was Gutes!

Bob Barker

Re: Preise drücken

Beitrag von Bob Barker » Mi 16. Dez 2009, 16:13

Also ich schreib es gerne immer wieder.
Jegliche Kritik an zu hohen oder zu niedrigen Preisen ist Sinnlos.
Wie ihr seht ist der Markt in bewegung und das muss man nutzen.

Sicher versteh ich den Ärger wenn man das gerade geerntete nicht zu dem
Preis auf dem Markt verkaufen kann zu dem man wollte aber es ist ein Langzeitspiel
und Geduld zahlt sich letzten endes aus.
Ein Beispiel:
Ich schau mir letztens am abend den Markt an und stelle fest... die Kartoffeln stehen gut...
Schau in mein Regel... Passt.
Habe dann über Nacht vier Äcker mit Kartoffeln bepflanzt. *freu freu*
Gehe am nähsten Tag auf den Markt... will schön kT´s machen und stelle fest.
Da war jemand so nett und hat rund 20 000 Kartoffeln zu einem Preis reingestellt der für mich nicht in Frage kam.
Beobachtungsmodus eingeschaltet und gewartet... der Preis fiel in drei Std ins bodenlose.
Kurzer Blick auf das Konto...jup reicht... in drei Tagen habe ich dann fast 10 000 Kartoffeln gekauft und war fast pleite.
Rund eine Woche hat es gedauert bis der Posten mit den 20 000 aufgekauft war und der Preis ging durch die Decke.
Habe dann meine Kartoffeln über den Tag verteilt in 1000er Packeten auf den Markt geworfen und dabei sehr gut verdient :mrgreen:

Was ich sagen will ist, beschwert euch nicht über die Preise sonder versucht sie zu nutzen.
Der Markt ist doch eigentlich nur eine Art Börse da kann man auch spekulieren.
Ein gewisses Risiko ist sicherlich immer dabei, aber was wäre das für ein Spiel,
welches keine Risiken hat.

Das ganze Leben ist ein Risiko...wie wunderbar. ;)

daniel x
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 19:27
Wohnort: Bad Hall/OÖ/Österreich

Re: Preise drücken

Beitrag von daniel x » Mi 16. Dez 2009, 16:19

ich habe mich auch noch nie beschwert, höchstens mal gefreut :mrgreen:
wie schon so oft gesagt: geduld, geduld, geduld, geduld, ........
Spiele derzeit nur auf Server 10!
Farmpedia!
>>Karotten auf s10<<

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 16:26

Hahahahaha Bob Barker,

eine schöne Anekdote, deine Kartoffel-Markt-Erfahrung. Gefällt mir gut. :-)

Ich protokolliere die Marktpreise jedes einzelnen Produktes auf den beiden Servern, auf denen ich spiele, seit ca. 3 Wochen - außerdem füge ich noch hinzu, wie gesättigt der Markt von dem jeweiligen Produkt ist und wie die Verkaufschancen stehen - und habe mir, anhand dieser Angaben, einen recht nützlichen Farmi-Rechner gebastelt, der jeden Tag mit freudiger Erwartung eingesetzt wird, sobald ich die aktuellen Marktpreise eingetragen habe (klingt verrückt - mein Mann würde mich auch sofort einweisen lassen, wenn er wüsste, was ich so mache *gg*). Und bei mir wird kein Farmi mehr weggeschickt. Der, der heute billiger als der Markt ist, muss halt stehen bleiben und morgen wird aufs Neue geschaut, ob er sich nicht doch rentiert. Und wenn nicht, dann übermorgen ... :D

Ich stimme der zu, wenn du sagst, dass der Markt als dieser unbekannte Faktor einer Gleichung anzusehen ist, die jeden Tag aufs Neue berechnet werden kann bzw. muss. Im Grunde genommen stimmt es ja: Das Spiel wäre langweilig, wenn auf den Markt verlass wäre :D

Allerdings, eine Sache hätte ich da noch (auch wenn es hier nur bedingt reinpasst): Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Produkte vom Saatguthändler nicht 1:1 gleichwertig mit den geernteten sein sollten. Ich weiß, das Thema wird in div. anderen Threads bereits diskutiert, das mindert aber nicht meinen festen Glauben daran, dass es dem Spiel extrem gut tun würde, wenn die Sachen vom Saatguthändler mal eben schnell über den Platz geworfen am Markt (oder den Farmis) angeboten werden könnten.

Grüße aus dem weißen Berlin
Ona
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Agility
Beiträge: 3568
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 22:05
Wohnort: Wien

Re: Preise drücken

Beitrag von Agility » Mi 16. Dez 2009, 17:43

Zu den Mayo-Preisen:
Wer soll bitte die Mayo kaufen?
Die, die sie produzieren sicher nicht, die wollen verkaufen und die, die keine Mayo produzieren, brauchen sie erst 3 Level später 8-)

Koschi
Beiträge: 1269
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 11:22
Wohnort: Singapur

Re: Preise drücken

Beitrag von Koschi » Mi 16. Dez 2009, 18:35

Ona hat geschrieben:
Allerdings, eine Sache hätte ich da noch (auch wenn es hier nur bedingt reinpasst): Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Produkte vom Saatguthändler nicht 1:1 gleichwertig mit den geernteten sein sollten. Ich weiß, das Thema wird in div. anderen Threads bereits diskutiert, das mindert aber nicht meinen festen Glauben daran, dass es dem Spiel extrem gut tun würde, wenn die Sachen vom Saatguthändler mal eben schnell über den Platz geworfen am Markt (oder den Farmis) angeboten werden könnten.

Grüße aus dem weißen Berlin
Ona
Der Meinung bin ich auch. Wurde auch schon viel diskutiert. Ich denke wenn die Saat erst einmal ueber einen Acker muesste waere das Spiel angenehmer

daniel x
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 19:27
Wohnort: Bad Hall/OÖ/Österreich

Re: Preise drücken

Beitrag von daniel x » Mi 16. Dez 2009, 18:39

das wäre aber kompliziert, ich habe vielleicht noch eine anfangskarotte, das erste getreide könnte ich auch noch haben :strange: ;)
Spiele derzeit nur auf Server 10!
Farmpedia!
>>Karotten auf s10<<

Benutzeravatar
Eifelwicht
Beiträge: 6053
Registriert: Do 20. Aug 2009, 12:31

Re: Preise drücken

Beitrag von Eifelwicht » Mi 16. Dez 2009, 23:11

ona, weißt du, was richtig schräg ist?

wir haben auf der 7 einen spieler, der stellt eier ein in massen. ich denke, das kann doch gar nicht sein, der kann nicht jeden tag solceh eiermengen einstellen. ich schreibe ihn an und bekomme zur antwort: "ich kaufe die billigen eier auf, um die preise stabil zu halten! ich mache das, obwohl ich verluste einfahre."
ah, ja klar! und deshalb stelle derjenige sie ein paar stunden später zu fast 900 auf einmal ein, wonach der preis wieder fällt und fällt und fällt, weil jeder angst hat, wenn er seine eier preislich über dieser riesenmenge einstellt, dass er sie nicht mehr los wird.... :strange: :wand: erklären, dass es so nicth läuft ist zwecklos. und der macht das bei anderen tierischen produkten genauso. man sollte meinen, irgendwann raffen sie's, aber entweder wollen sie's nicht raffen oder sie belügen, wenn sie solche aussagen machen. weiß der himmel.....
ID: 8319 Eifelwicht Handelsgemeinschaft Killerchicks
Bild
Killerchicks HG - Spaß und Erfolg durch Gemeinschaft!

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Mi 16. Dez 2009, 23:21

Eifelwicht hat geschrieben:ona, weißt du, was richtig schräg ist?

"ich kaufe die billigen eier auf, um die preise stabil zu halten! ich mache das, obwohl ich verluste einfahre."
ah, ja klar! und deshalb stelle derjenige sie ein paar stunden später zu fast 900 auf einmal ein, wonach der preis wieder fällt und fällt und fällt, weil jeder angst hat, wenn er seine eier preislich über dieser riesenmenge einstellt, dass er sie nicht mehr los wird.... :strange: :wand: erklären, dass es so nicth läuft ist zwecklos. und der macht das bei anderen tierischen produkten genauso. man sollte meinen, irgendwann raffen sie's, aber entweder wollen sie's nicht raffen oder sie belügen, wenn sie solche aussagen machen. weiß der himmel.....
Das ist mehr als schräg, das ist ja fast Sabotage! :-D Ein Terrorist, der MFF zerstören will. Eine neue Form der Achse des Bösen ... *zwinker*
Das ist ja wirklich übel, Eifelwicht. Über den Server 7 habe ich bisher wenig Gutes bzgl. der Markt-Gepflogenheiten gelesen. Das tut mir Leid, denn so etwas drückt den Spielspaß gewaltig, kann ich mir vorstellen. :(
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Bob Barker

Re: Preise drücken

Beitrag von Bob Barker » Do 17. Dez 2009, 01:17

Hört mir bloß auf mit Server 7, der ist das reinste Roulette.
Da war das auch mit den Kartoffeln was ich weiter oben geschrieben habe.

Ich bin ja immernoch der Meinung das es mit dem Selbstversorgerexperiment
zu tun hat das der Sever so schwer vorhersehbar ist.
Wenn man bedenkt das da einig der alten Hasen drauf sind
und die kaufen nicht so richtig zu, könnte das schon sein.
Wie lange die Karotten oder Erdbeeren gebraucht haben um auf
"normales Preisniveau" zu kommen.tze tze
Gut ich darf mich nicht beschweren weil ich hab mit beiden einen haufen
kT´s gemacht aber es war schon ne Zitterpartie.
Und die ersten Wochen ging das ganze Geld nur in Karotten und Erdbeeren.
Erdbeeren zwischen 0,25 und 0,31, wie sollte ich da still halten , hab teilweise aufgehört
zu kaufen weil es mir zuviel geklicke war und leigweilte.
Die Farm konnte ich erst sehr spät aufstocken, dann aber zügig inkl. 6 Monaten PA :mrgreen:
Ne ne Für S7 braucht man Nerven und Geduld.

Da könnte man ja überlegen nur noch erfahrene Spieler drauf zu lassen,
weil der ist nix für Anfänger.
Die machen dann nur das Forum zu mit ihrer Verzweiflung. ;)

Benutzeravatar
Hinnerk
Beiträge: 91
Registriert: Di 8. Dez 2009, 22:43
Wohnort: Server 4
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Hinnerk » Do 17. Dez 2009, 04:50

Koschi hat geschrieben:
Ona hat geschrieben: Allerdings, eine Sache hätte ich da noch (auch wenn es hier nur bedingt reinpasst): Ich bin weiterhin der Meinung, dass die Produkte vom Saatguthändler nicht 1:1 gleichwertig mit den geernteten sein sollten. Ich weiß, das Thema wird in div. anderen Threads bereits diskutiert, das mindert aber nicht meinen festen Glauben daran, dass es dem Spiel extrem gut tun würde, wenn die Sachen vom Saatguthändler mal eben schnell über den Platz geworfen am Markt (oder den Farmis) angeboten werden könnten.

Grüße aus dem weißen Berlin
Ona
Der Meinung bin ich auch. Wurde auch schon viel diskutiert. Ich denke wenn die Saat erst einmal ueber einen Acker muesste waere das Spiel angenehmer
daniel x hat geschrieben:das wäre aber kompliziert, ich habe vielleicht noch eine anfangskarotte, das erste getreide könnte ich auch noch haben
Das wäre ziemlich einfach, wenn der Saatguthändler nämlich Saatgut verkaufen würde und nicht Endprodukte, dann müsste man es nur noch hinkriegen, daß auf dem Markt auch Kunden einkaufen und nicht nur Produzenten - die kaufen nämlich beim Saatguthändler oder produzieren ihre Saat selbst.

Ich möchte mein Brot nur ungern aus Getreidesaatgut backen :shock:

Grüße
Grüße von Hinnerk seine Hacienda

Man soll nur Dinge besitzen, die man in den Regen hinausstellen kann (Gary Snyder)

Benutzeravatar
Eifelwicht
Beiträge: 6053
Registriert: Do 20. Aug 2009, 12:31

Re: Preise drücken

Beitrag von Eifelwicht » Do 17. Dez 2009, 09:20

bob,

ich glaube nicht, dass das am selbstversorgerexpermiment liegt. das sind doch nur ein paar leutchen gegen über 70.000.
und ich bin inzwischen auch ein alter hase, was mff angeht, aber meine nerven liegen dort oft genug blank. frag mal den armen kalle, mit was alles der von mir bombardiert wird. :mrgreen:

dass die preise so lange brauchten, bis sie ein gewisses niveau erreicht hatten, lag imho daran, dass der server anfangs sehr zögerlich bevölkert wurde, aber dafür mit jeder menge spieler, verglichen mit server1.

aber es treiben sich in der tat, viele obskure gestalten dort herum, soviel ist sicher.
heute morgen bin ich von einem spieler angeschrieben worden, den ich selbst mal angeschrieben hatte wegen der großen mengen, die er einstellte. anscheinend hatte ich es ihm plausibel genug erklärt, warum es manchmal besser ist zu kleckern, statt zu klotzen, denn er macht es nicht mehr. er hat mich nun heute morgen gebeten, ob ich nicht daran tun könnte, dass dieser spieler, den ich in meinem letzten post ansprach, mit seinem bombardement aufzuhören.
aber mehr, als die leute anzuschreiben kann ich ja auch nicht. :(
ID: 8319 Eifelwicht Handelsgemeinschaft Killerchicks
Bild
Killerchicks HG - Spaß und Erfolg durch Gemeinschaft!

Antworten