Preise drücken

daniel x
Beiträge: 236
Registriert: Fr 27. Nov 2009, 19:27
Wohnort: Bad Hall/OÖ/Österreich

Re: Preise drücken

Beitrag von daniel x » Do 17. Dez 2009, 09:23

@ hinnerik
das was heute auf richtigen äckern angebaut wird ist wirklich nicht zum backen da, das wurde irgendwie verändert... :(
ursprünglich war die ernte auch zum teil wieder die saat, also das ur-bio
und das pflegen wir ;) :hug:
Spiele derzeit nur auf Server 10!
Farmpedia!
>>Karotten auf s10<<

Pupille
Beiträge: 370
Registriert: Mo 26. Okt 2009, 17:05
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Pupille » Do 17. Dez 2009, 10:19

Hallo,

ich bin eine von derzeit 14 Experimentierern auf der S7. Ich schließe mich Eifelwicht an, daß wir wohl nichts gegen 72.000 andere Spielern ausrichten. So hoch kann die Dunkelziffer an Experimentierern gar nicht sein.

LG
Pupille
s1 - ID 90 - Farm-Name: Pupille
s7 - ID 1501100 - Experiment: Farm-Name: Pupille
s11 - ID: 3100020 - Bauernmarktgemeinschaft - Farm-Name: Pupille - Mitglied der Markt-Gruppe
Australien s1 - ID: 24720123 - Farm-Name: Pepe

Benutzeravatar
Hotfire
Beiträge: 98
Registriert: So 23. Aug 2009, 06:17

Re: Preise drücken

Beitrag von Hotfire » Fr 18. Dez 2009, 13:35

Ich möchte auch meinen Senf beitragen.
@Eifelwicht ich spiele auf der 1 und da sieht es mit den Eiern genauso aus wie du schon schreibst und die Preise für ein Ei 14kt.nein da verkaufe ich keines mehr da gebe ich sie lieber den Club für einen Quest.
Aber das mit den Eiern ist die schuld der Spielmacher den jeder möchte Punkte machen und hat nur Hühner und das vielleicht auf sechs Äcker und PA jedesmal auf zwei Stunden runderfüttern das 8mal am Tag bei 20 Hühner in einem Stall 960 Eier am Tagesende und das bei einem Bauernhof also wird der Preis nicht steigen sondern weiter fallen.
Das ganze müsste man ändern in dem man von jeder Produktionsstätte nur eine haben darf und der Rest muß mit Äcker versehen werden und beim zweiten Bauernhof das selbe und auch beim dritten Bauernhof und ich denke dann würde es anders ausehen.
Mein kleiner Zieracker klicke auf den kleinen BauernBild
Farmname: Biobauer
ID: 384
Browser: IE8

Kalle Wirsch

Re: Preise drücken

Beitrag von Kalle Wirsch » Fr 18. Dez 2009, 13:42

Hotfire hat geschrieben:Das ganze müsste man ändern in dem man von jeder Produktionsstätte nur eine haben darf und der Rest muß mit Äcker versehen werden
Irgendwas läßt mich vermuten:
Wenn es so wäre, würden sich mindestens so viele beschweren, dass sie diese Vorgaben für eine Zumutung halten und lieber selber entscheiden wollen, wie viele Hühner sie halten wollen.

Benutzeravatar
Hotfire
Beiträge: 98
Registriert: So 23. Aug 2009, 06:17

Re: Preise drücken

Beitrag von Hotfire » Fr 18. Dez 2009, 13:47

@Kalle
Ja das verstehe ich aber wo ist da noch der Spass am Spiel und wenn sie nicht alle Hühner hätten wie ist es dann möglich das einige schon 80.mio.Punkte haben ich finde das ist kein Spass mehr.
Mir gefällt MFF sehr gut nur einiges gehört geändert.
Mein kleiner Zieracker klicke auf den kleinen BauernBild
Farmname: Biobauer
ID: 384
Browser: IE8

Mauli

Re: Preise drücken

Beitrag von Mauli » Fr 18. Dez 2009, 13:50

@Hotfire
das wäre eine Einschränkung die wohl das ganze Spiel uninteressant machen würden. :roll:
Ich möchte so viel Ställe oder Fabriken bauen von einer Sorte wie mir das gefällt!
Habe überhaupt keine Hühner mehr und komme trotzdem gut voran!
Mit Eiern ist doch keine Knete zu verdienen also macht man es anders!
Geht auch :P
lg mauli

Kalle Wirsch

Re: Preise drücken

Beitrag von Kalle Wirsch » Fr 18. Dez 2009, 13:55

Es ist imho nur eine kleine Minderheit, die extrem Einseitig auf Hühner setzen,
wenn ich schätzen sollte, weniger als 1%.
Die meisten werden sich mit 1 bis 2 Hühnerställen zufrieden geben, damit Punkte machen und die restlichen Bauplätze mit kT-bringenden Einrichtungen.

Wer einseitig auf Hühner setzt um die Punktehighscoreliste anzuführen,
aber sagt dass es ihm Langweilig ist nur Hühnerbaron zu sein.
Der darf sich imho nicht beschweren, er hat sich seine Langeweile selber eingebrockt.

Benutzeravatar
Noroelle
Beiträge: 27907
Registriert: Di 30. Jun 2009, 13:32
Wohnort: Tester 0002 Lebendinventar seit 30.6.2009
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Noroelle » Fr 18. Dez 2009, 13:57

auch wenn das jetzt mit dem ursprünglichen thema nix zu tun hat...
aber eine beschränkung auf jeweils einen stall und eine produktionsstätte pro sorte hätte das spiel unendlich spannender machen können
diese rasanten aufstiege weils ja für eier soviel punkte gibt,wären vermieden worden,auch die eierschwemme würde sich nicht so katastrophal auswirken,da dieses überangebot von eiern nicht in dem maße entstanden wäre
(wieso ist das niemandem in der beta eingefallen... :strange: )
bei den äckern hätte ich keine beschränkung gemacht,manch einer hätte ja lieber mehr äcker zwecks anbau,und da hätte man sich wirklich ganz bewußt für bestimmte tiere und produkte entschieden
aber zum thema zurück

ich erlebe das mit den preisen ganz bewußt auf server 7
kaum stellt jemand einen großen posten günstiger ein,kommen die nächsten und klatschen ihre ware zu immer billigeren preisen ein aus angst sie würden ihre nicht loswerden
und dann kommt der nächste und machts wieder günstiger
grade eben hat jemand einen riesenposten spinat 0,60 kt billiger als das günstigste eingestellt - nur weil das ebenfalls ein großposten gewesen ist
wenn man sich den markt aber mal genauer betrachtet würde man merken daß kleinere posten schneller verkauft werden als die großen
und wenn die leute mal mehr geduld mitbringen würden,würden die preise auch nicht so in den keller fallen
jedesmal wenn ich abends spinat auf den markt bring(egal wie teuer mein angebot ist)am nächsten morgen ist es verkauft
Bild
vom 11.7.2009 bis ans Ende der BETA und darüber hinaus - Killerchicks,das Original
Pumpkin cat Poäng Italia Brazil Dänemark Schaf bitte alles bewerten,danke

Benutzeravatar
Franz_Josef
Beiträge: 455
Registriert: Di 10. Nov 2009, 20:20
Wohnort: Berlin

Re: Preise drücken

Beitrag von Franz_Josef » Fr 18. Dez 2009, 14:37

@ Noroelle:

Nu' verzaehl' doch nicht, wie man auf S7 am meisten Kohle macht! ;)

*tztzz* ;)
Streite Dich nicht mit Idioten. Sie ziehen Dich auf Ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Fr 18. Dez 2009, 14:47

Noroelle hat geschrieben: kaum stellt jemand einen großen posten günstiger ein,kommen die nächsten und klatschen ihre ware zu immer billigeren preisen ein aus angst sie würden ihre nicht loswerden
und dann kommt der nächste und machts wieder günstiger
grade eben hat jemand einen riesenposten spinat 0,60 kt billiger als das günstigste eingestellt - nur weil das ebenfalls ein großposten gewesen ist
wenn man sich den markt aber mal genauer betrachtet würde man merken daß kleinere posten schneller verkauft werden als die großen
und wenn die leute mal mehr geduld mitbringen würden,würden die preise auch nicht so in den keller fallen
jedesmal wenn ich abends spinat auf den markt bring(egal wie teuer mein angebot ist)am nächsten morgen ist es verkauft
:D Bei den Feldprodukten fällt mir das nicht so sehr auf, meiner Meinung nach ist die Fluktuation sehr viel höher.
Aber was die Tier- und Fabrikprodukte angeht, da ist so ein Abwärtsgefälle meist auf Tage oder Wochen hinweg unaufhaltsam. Das Blödeste, was ich (nicht selten) beobachte, sind Leute, die zum Beispiel den Käse um 7 kT billiger als ihren Vorgänger reinstellen und schwupps danach noch einen weiteren Posten, der nochmal 10 kT billiger ist :o Sie unterbieten sich also selbst, und das in einem rasantem Tempo. Da ist es dann eine Frage von Minuten, dass ein Preis von 120 auf 75 fällt ...

Auch wenn ich hier bereits einige plausible Erklärungen für dieses Phänomen bekomme habe, kann ich es trotzdem nicht nachvollziehen, wie leichtsinnig und kurzsichtig die Leute handeln. Das müssen dann dieselben sein, die andererseits Mais für 1.26 kT kaufen ... :D

Und beängstigend ist: Es sind dermaßen viele, die das so handhaben, dass man sich selbst, ob man das Spiel eventuell nicht falsch verstanden hat und man derjenige ist, der es falsch macht und alle anderen richtig ... *grins*
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Benutzeravatar
Franz_Josef
Beiträge: 455
Registriert: Di 10. Nov 2009, 20:20
Wohnort: Berlin

Re: Preise drücken

Beitrag von Franz_Josef » Fr 18. Dez 2009, 14:58

Das Problem ist doch einfach nur, dass dieses Spiel von Menschen gespielt wird. ;)

Die Spieler wissen doch gar nicht, wieviel welches Produkt wert ist! ;)
Ich habe noch nicht einmal laenger als 15min warten muessen, um Klee fuer 1.47kT zu verkaufen.
Oder Mais fuer 1.22kT.
Oder... Oder... Oder....

Und noch wesentlich schlimmer sieht es bei den Tier-Produkten aus.
Da steht nur einmal Honig drin, und das dann fuer 6.oookT, und die Leute kaufen! :strange: :wand:

Und die Spieler sehen auch nur:
"Oh, fuer den Kaese bekomm' ich ja 75kT! Das is' ja cool!",
und verkaufen dann fuer nischt... :roll:

Ich moechte wetten, dass wenn man 100 Spieler als Stichprobe befragt,
70 nicht wissen, was welches Pflanzen-Produkt wert ist und
90 von diesen 100 nicht wissen, welchen Wert die Tier-Produkte haben. ;) :roll:

Und so ist auch der Preisverfall nicht verwunderlich. ;)
Streite Dich nicht mit Idioten. Sie ziehen Dich auf Ihr Niveau herab und schlagen Dich dort mit Erfahrung.

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Fr 18. Dez 2009, 15:12

Franz_Josef hat geschrieben:
Ich moechte wetten, dass wenn man 100 Spieler als Stichprobe befragt,
70 nicht wissen, was welches Pflanzen-Produkt wert ist und
90 von diesen 100 nicht wissen, welchen Wert die Tier-Produkte haben. ;) :roll:
Das wäre doch mal wirklich was, eine Art Test als Weiterbildung, oder so :-D
In einem Thread im Vorschläge-Forum hat jemand die tolle Idee, die Farmer irgendwann auf Fortbildung zu schicken - da sollte das Thema "Markt" auch behandelt werden. *gg* Vorbildliche Farmer bekommen dann z. B. Prozente von der Marktgebühr erstattet :-D
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Schneeflocke

Re: Preise drücken

Beitrag von Schneeflocke » Fr 18. Dez 2009, 15:16

Ona, du erinnerst mich an einen Vorfall, als die Eier noch 45 kT wert waren.

Ich war am Markt Eier kaufen, da sah ich dass jemand 10 Eier für 5 kT einstellte. :shock:
Hab mir die Eier gekauft, und die Spielerin nett angeschrieben, ob sie die Eier zurück haben möchte, damit sie diese zu einem normalen Preis verkaufen kann, wegen Vorzugsgeschäft..

Die Antwort:
Ich dachte es ist nur ein Spiel!

:shock: :shock: :shock:

Manchmal glaube ich, dass wir alle dieses Spiel viel zu ernst nehmen.

Wie viele User sind da draußen, die denken es ist "nur ein Spiel"?
Dass man auf dem Markt verlangen kann was man will - die nichtmal wissen dass es sowas wie Vorzugsgeschäfte oder Preisdrücken gibt? Die sich nicht im Klaren sind, dass sie das Spiel anderer Leute behindern?

Benutzeravatar
Eifelwicht
Beiträge: 6053
Registriert: Do 20. Aug 2009, 12:31

Re: Preise drücken

Beitrag von Eifelwicht » Fr 18. Dez 2009, 15:17

das thema heisst ja eigentlich nicht preisverfall, der bei den tierischen produkten unvermeidlich ist, bis sie sich auf einem gewissen level eingependelt haben, wo angebot und nachfrage sich die waage halten. (ob das gut ausjustiert ist, ist einen anderen thread wert, hier lasse ich es mal dahingestellt sein.)
das thema lautet "preise drücken" und das erlebe ich grade mal wieder -wie soll es anders sein- auf server 7! und diesmal nicht bei den eiern, sondern beim honig, den noch gar nicht sooo viele "anbauen" können.

da werden bei den preiseinstellungen gleich 20, 30, 50, gar 97-kt-sprünge gemacht, das ist ne "wahre pracht." und plötzlich fangen spieler an und kaufen deinen honig (ich habe immer nur einen eingestellt), um dann einen großen posten von 170 stück zu einem TIEFEREN preis einzustellen. DAS nenne ich preise drücken! und wenn dann ein paar leute wieder ihren honig eingestellt haben, dann nehmen sie den posten mit dem höheren preis wieder raus (denn ich kann mir nicht vorstellen, dass mal eben 170 honig verkauft werden, wo man mühe hat, einen einzigen loszuwerden) und stellen wieder nen posten von über 60 zu einem noch tieferen preis ein. und dann das spiel wieder von vorn. warten auf ein paar weitere posten zu noch billigeren preisen und dann wieder nen größeren eigenen posten davorsetzen.
die absicht dahinter verschließt sich mir, bzw. ich erahne was, aber kann es nicht beweisen.
das war bisher ein spieler, der schon genug nervte, weil man echt nichts verkauft bekam. ich habe schon 5 mal einen honigposten rausgenommen und neu eingestellt, so schnell fallen die preise. von gestern morgen bis abends von 1000 kt auf 499 kt. :shock:
und heute nachmittag geht das "spiel" mit einem anderen spieler weiter. der kauft sogar meinen einzigen eingestellten honig zu 499 kt auf, um dann selbst nen posten mit 100 stück einzustellen, natürlich -wie kann es mal wieder anders sein- zu 450 kt.
es macht wirklich keinen spaß mehr auf server 7. ich bin gefrustet, wütend, enttäuscht, alles auf einmal. und dabei hatte ich mich so darauf gefreut, endlich bienen haben zu können. :cry:
ID: 8319 Eifelwicht Handelsgemeinschaft Killerchicks
Bild
Killerchicks HG - Spaß und Erfolg durch Gemeinschaft!

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Fr 18. Dez 2009, 15:23

Eifelwicht hat geschrieben: da werden bei den preiseinstellungen gleich 20, 30, 50, gar 97-kt-sprünge gemacht, das ist ne "wahre pracht." :cry:

Genau das ist es, Eifelwicht. Und nicht selten sieht man, dass es ein einziger Bauer ist, der sein Produkt erst 20 und dann gleich darauf 30 kT billiger reinsetzt ...
Du hast einen Verdacht, warum das gemacht wird?! Vielleicht kannst du mir den mal mitteilen, denn ich verstehe es nicht. :D
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Benutzeravatar
Kara
Beiträge: 1305
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 00:41

Re: Preise drücken

Beitrag von Kara » Fr 18. Dez 2009, 16:17

Eifelwicht hat geschrieben: die absicht dahinter verschließt sich mir, bzw. ich erahne was, aber kann es nicht beweisen.
Hmm mal so ein Schuss ins Blaue, ohne dass ich auf S7 spiele: Genauso wie einige KC's z.B. heute morgen versucht haben, den Preis des Honigs auf S7 zu "stützen", funktioniert es ja auch u.U. anders herum, wenn sich Mitglieder einer Gilde einig sind. Vorstellbar wäre, dass bewusst versucht wird, den Preis so zu drücken, um anderen Gilde-Mitgliedern einen günstigen Zukauf zu ermöglichen. Ein Preisverfall in diesem Umfang würde sich bei der Erledigung von Quests, in denen das betreffende Produkt abverlangt wird, mit Sicherheit bemerkbar machen wenn zugekauft wird.
Bild

Liebe mich oder hasse mich, in jedem Fall aber denkst du an mich!

Bob Barker

Re: Preise drücken

Beitrag von Bob Barker » Fr 18. Dez 2009, 16:33

Kara das klingt ja schon nach Verschwörungstheorie :strange:
ist aber nicht von der Hand zu weisen.

Gruß an die Kaputzenträger

trixidiezweite
Beiträge: 304
Registriert: Do 20. Aug 2009, 09:11

Re: Preise drücken

Beitrag von trixidiezweite » Fr 18. Dez 2009, 17:01

wenn ich das so les
bin ich direkt froh das ich mich damals nicht auf dem 7er angemeldet habe sonder am 8er
trixidiezweite / Deine ID: 1386

wurzel auf: 1, 4, 14, 21, 24, 36 und noch ein paar *g*

Kartoffelheld
Beiträge: 151
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 17:39

Re: Preise drücken

Beitrag von Kartoffelheld » Fr 18. Dez 2009, 18:08

Im Grunde ist es egal auf welchen Server man sich anmeldet. Wenn das Marktgefüge Nachfrage und Angebot nicht im Gleichgewicht sind, kommt es unweigerlich irgendwann zum Kollaps.

Dem kann man nur entgegen wirken indem man das Angebot zwangssenkt, durch z.B längere Produktionszeiten oder aber die Nachfrage erhöht durch Quests die nicht 74 Eier sondern gleich 180 Eier benötigen. Letzteres hat einen Doppeleffekt. Brauche ich für Quests mehr Produkte kann ich auch weniger anbieten. Schon bleiben die Preise stabil. Das alleine reicht aber nicht weil was ist mit den Leuten die die Quests hinter sich haben und Eier dadurch viel mehr anbieten können. Das wäre nun wieder ungerecht. Also längere Produktionszeiten vielleicht doch die bessere Lösung? Natürlich nicht die Farmis zu vergessen die sich ja bei schlechten Marktpreisen lohnen. Sollten die Farmis vielleicht besser zahlen und mehr verlangen ?

Die Spielmacher versuchen ja schon mit den Wettbewerben die Nachfrage zu erhöhen, das ist schon ein guter Schritt in die richtige Richtung. Nur man muss ja nicht dran teilnehmen, also auch wieder nicht das Optimale.

Es muss was her, was mehr Nachfrage schafft. Das geht wohl nur über die Quests, Wettbewerben,längere Produktionszeiten und das wäre meine Idee einen Spielautomaten.

Dieser Automat kann mit allerlei Produkten gefüttert werden. Oder man kann Produkte erst einwechseln gegen Spielmünzen und füttert dann mit diesen. Je nach Produkt gibt es so und soviele Spielmünzen. Es könnte ein KT Jackpot eingerichtet werden. Des Weiteren wäre es möglich vieleicht auch Coins zu gewinnen oder besondere Items(Siegel) die an dem Acker oder das Gebäude gesockelt werden können um beispielsweise die Produktion zu steigern. Wohlbemerkt nur einmalig in der Anwendung pro bepflanzten Acker oder Produktionsperiode in Gebäuden.

Also es gibt Möglichkeiten die Nachfrage oben zu halten, nur man muss auch seitens der Spielmacher Sachen hinzfügen und sich nicht nur darauf verlassen das die Spieler den Markt regeln.
Echtgeld Account: Kartoffelheld   Server: 10 Level: 26 Quest: 33
100% FreeAccount: Paternosta    Server: 20 Level: 20 Quest: 16

Benutzeravatar
Dibo
Beiträge: 486
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 13:10
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Dibo » Fr 18. Dez 2009, 18:20

Kartoffelheld hat geschrieben: Dem kann man nur entgegen wirken indem man das Angebot zwangssenkt, durch z.B längere Produktionszeiten oder aber die Nachfrage erhöht durch Quests die nicht 74 Eier sondern gleich 180 Eier benötigen.
Pack mal bei deinem Beispiel bei der zweiten Zahl noch eine Null dazwischen, dann hast du die Anzahl, die ich gerade in einen Quest stecke :evil: .
Ne, ne, die Quest erhöhen ist echt eine :motz: Idee. Hast du dir die Liste überhaupt schon mal angeguckt ? Kann ich mir nicht vorstellen *kopf-schüttel*.

Und bei dem Spieleautomat wäre es genau wie bei den Wettbewerben = freiwillig. Also würde es auch nix bringen.
Farmname: Dibo - Server 1 - ID: 1060
Farmname: Dibo S7 - Server 7 Selbstversorger - ID: 1584053
Farmname: Dibo [BMG] - Server 11 Bauernmarktgemeinschaft - ID: 3100038

Bild

Benutzeravatar
Ona
Beiträge: 507
Registriert: Mo 2. Nov 2009, 13:19
Wohnort: S4 | S10 | S11
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Ona » Fr 18. Dez 2009, 18:27

Ich finde, es geht hier auch nicht darum der "Angebot-Nachfrage"-Balance etwas unter die Arme zu greifen (was ja mit den Quests und den Wettbewerben schon ganz gut gemacht wird), sondern um das merkwürdige Verkaufsverhalten einiger Leute am Markt, bzw. um das extreme Unterbieten, bis ein Preis innerhalb eines Tages um 2/3 gefallen ist und wem das nützt. Die Verkäufer dieser Waren stellen sich doch selbst damit ein Bein.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Du spielst auf Server 10 und bist im Level 30 oder höher?
Dann schau doch mal bitte hier --> http://board.myfreefarm.de/viewtopic.php?f=96&t=60529 vorbei
oder melde dich bei mir per PN ;-)

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Benutzeravatar
Kara
Beiträge: 1305
Registriert: Fr 21. Aug 2009, 00:41

Re: Preise drücken

Beitrag von Kara » Fr 18. Dez 2009, 18:28

Kartoffelheld hat geschrieben:Im Grunde ist es egal auf welchen Server man sich anmeldet. Wenn das Marktgefüge Nachfrage und Angebot nicht im Gleichgewicht sind, kommt es unweigerlich irgendwann zum Kollaps.
Öhmm Kartoffelheld, Deine Auführungen in allen Ehren aber was hat das mit dem eigentlichen Thema dieses Threads "Preise drücken" zu tun?
Bild

Liebe mich oder hasse mich, in jedem Fall aber denkst du an mich!

Benutzeravatar
Hinnerk
Beiträge: 91
Registriert: Di 8. Dez 2009, 22:43
Wohnort: Server 4
Kontaktdaten:

Re: Preise drücken

Beitrag von Hinnerk » Fr 18. Dez 2009, 18:37

Ona hat geschrieben:Die Verkäufer dieser Waren stellen sich doch selbst damit ein Bein.
Du gehst davon aus, dass es ein definiertes Ziel gibt - möglichst viel Kohle machen.

Könnte aber sein, dass hier Leute mit ganz vielen verschiedenen Zielen spielen.

Vielleicht ist hier jemand dabei, der einfach nur den Alltagsstreß abbauen will.
Theoretisch kann man die Waren ja für 0,01 KT verkaufen und geht trotzdem nicht pleite.

Vielleicht möchte jemand den schönsten Ziergarten erstellen. Vielleicht testet jemand
aus, wie tief er die Preise drücken kann. Vielleicht möchte jemand die Kunden auf dem
Markt mit möglichst günstigen gesunden Nahrungsmitteln versorgen.
Grüße von Hinnerk seine Hacienda

Man soll nur Dinge besitzen, die man in den Regen hinausstellen kann (Gary Snyder)

Benutzeravatar
pawel
Beiträge: 14
Registriert: Fr 23. Okt 2009, 11:57

Re: Preise drücken

Beitrag von pawel » Fr 18. Dez 2009, 18:57

so ... ich hab mir mal alle beiträge zu gemüte geführt :D
und ich versuche mal beim thema "Preise drücken" zu bleiben ....

markt bleibt markt ... das heißt ....
nachfrage und angebot regeln nunmal den preis (zumindest ist das in einer marktwirtschaft - oder auch kapitalismus genannt - so)
dieses spiel ist ein wunderbares beispiel dafür ...
wer die marktmacht hat ... der bestimmt eben den preis (entweder die nachfrager ... weil sowenig angebot da ist, geben sie gern mehr aus oder die anbieter, weil ein überangebot da ist, verschleudern sie ihre waren... "hauptsache fort")
da kann man sich auf den kopf stellen und mit den füssen trampeln ... im realen leben ist es nicht anders

und wenn jemand einen posten für 499 kT kauft, um dann später 100 für 450 kT auf den markt zu werfen, dann ist es für alle außenstehenden offensichtlich unsinnig, aber eben passiert

dafür sind wir alle individuen und haben jeder andere ziele in diesem spiel

nutzt die möglichkeiten des spiels und verliert nicht den spass :hug: (oder wie ich, manchmal die motivation ;) )

einen schönen 4. advent wünscht
pawel

Kartoffelheld
Beiträge: 151
Registriert: Fr 18. Dez 2009, 17:39

Re: Preise drücken

Beitrag von Kartoffelheld » Fr 18. Dez 2009, 19:25

@ Kara,
sorry, aber einige posts über mir geht es ja um niedrige Preise und eben um Preise drücken. Da gehört mein Kommentar schon dazu, da es zu Dumpingpreisen nicht kommen würde, wenn nicht ein Überangebot oder eben zuwenig Nachfrage herrschen würde.

@Dibo,
auch sorry an dich, alle Questanforderungen habe ich nicht im Kopf, meinte auch eher die kleineren Quests wo mal eben 74 Eier zu besorgen ja recht schnell geht. Das es schwerer wird ist klar und das muss auch so sein, wo wäre sonst der Reiz.

gut gesprochen Pawel, aber :D

in der Realität muss du echtes Geld einsetzen um ein Produkt herzustellen. Du musst Gewinn erwirtschaften, investieren, Kredite aufnehmen und hast Risiko. Hier im Spiel hast du nix von dem. Nix kostet mich hier was ausser Zeit. Kein Risiko was hab ich hier schon zu verlieren. Nix :)

Ich würde in der Realität bestimmt niemals Eier so billig anbieten das ich minus mache, wie auch.
Hier kann ich das, und wenn ich Eier für 5 KT verkaufe, solange es nicht mehr als das eine eingesetze Getreide unterbietet. Pfanzen anbauen kostet nix ausser Zeit bringt aber nur Gewinn und kostet nix weiter als Zeit. Man kann kein Spiel mit der Realität vergleichen sonst wäre es ja kein Spiel.

Gut vielleicht schweife ich wirklich etwas vom Thema ab, egal irgendwie gehört es in diesen Thread. :D

edit: hab mir mal grad die Questliste im Wiki angeschaut. Du hast recht ist schon hammerhart was man da aufbringen muss. :( Aber wenn einige Spieler bei diesen hohen Quests angekommen sind wird natürlich die Nachfrage automatisch noch ansteigen. :) Also ich hoffe es zumindest. ;)

Wünsche ebenfalls schönen 4. Advent
Zuletzt geändert von Kartoffelheld am Fr 18. Dez 2009, 19:57, insgesamt 2-mal geändert.
Echtgeld Account: Kartoffelheld   Server: 10 Level: 26 Quest: 33
100% FreeAccount: Paternosta    Server: 20 Level: 20 Quest: 16

Antworten