Neues aus der Teichlinger Presse

Benutzeravatar
Kimi schnegge15
Beiträge: 95
Registriert: Fr 3. Jun 2011, 11:18
Wohnort: Club Ziegen-Farm :-)

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Kimi schnegge15 » So 1. Apr 2012, 12:15

Des Öl aufen Markt kaufen :)
BildBild

Herzlichen Dank für den schönen Banner an tiffi_

lahagira
Beiträge: 530
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:52

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von lahagira » So 1. Apr 2012, 12:18

engelchen 1 hat geschrieben:hallo und einen schönen sonntag.

ich weis nicht ob ich hier richtig bin? aber ich hätte da mal eine frage: ich spiele auf 3 verschiedene server und mir ist aufgefallen, dass ich auf 2 server farmies habe die basilikumöl und chilliöl möchten. aber ich kann weder chilli-, noch basilikumöl herstellen. wie soll ich sie dann bedienen? hat jemand noch das problem?

gruß engelchen 1
:arrow: Fehlermeldung an den Support schicken.

Benutzeravatar
selinacat
Beiträge: 7956
Registriert: Di 29. Dez 2009, 14:55
Wohnort: Server 8
Kontaktdaten:

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von selinacat » So 1. Apr 2012, 12:19

engelchen 1 hat geschrieben:hallo und einen schönen sonntag.

ich weis nicht ob ich hier richtig bin? aber ich hätte da mal eine frage: ich spiele auf 3 verschiedene server und mir ist aufgefallen, dass ich auf 2 server farmies habe die basilikumöl und chilliöl möchten. aber ich kann weder chilli-, noch basilikumöl herstellen. wie soll ich sie dann bedienen? hat jemand noch das problem?

gruß engelchen 1
Hallo engelchen 1,
melde am besten einen Bug, denn dieses Öl dürften die Farmis bei dir definitiv nicht verlangen, solange du die erforderlichen Quests nicht erledigt hast ;) Dürfte wohl der gleiche Bug sein wie mit den Hasis, die auf einmal Öl wollten ;)
kuschelmaus1973 hat geschrieben:solange du die quests für das grundöl nicht erledigst, kommen auch keine farmis mit dem wunsch nach den spezialölen...
selbst bei den grundölen kommen sie erst 3 tage nach erledigung der jeweiligen quest :)
мєιη вαυєяηнαυѕ
Bild
єιη мєηѕ¢н σнηє Zιєℓє ιѕт ωιє єιη нιммєℓ σнηє ѕтєяηє - cαяρє ∂ιєм

lahagira
Beiträge: 530
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:52

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von lahagira » So 1. Apr 2012, 12:21

Kimi schnegge15 hat geschrieben:Des Öl aufen Markt kaufen :)
Quark.
Basilikumöl z.B. kann erst nach Erledigung von Quest xy verlangt werden.
Diesen Quest kann aber noch niemand gemacht haben.
Deshalb -> Fehlermeldung

engelchen 1
Beiträge: 30
Registriert: Sa 19. Jun 2010, 14:18

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von engelchen 1 » So 1. Apr 2012, 17:55

vielen lieben dank für eure hilfe.

Benutzeravatar
20Prinzessin02
Beiträge: 2991
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 16:07
Wohnort: Server 24 (Heimatserver 10)

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von 20Prinzessin02 » Mo 2. Apr 2012, 11:25

Also ganz ehrlich!!!


Ich glaub so langsam echt, dass dem ßrogrammier oder wer immer das so eingestellt hat, das demjenigen ein Fehler unterlaufen ist! Und gleich kommt nen "Roter" und wird das dementieren! Aber ich finds langsam echt zum k...zen, dass die Farmis JEDEN Tag um die 78 maisöl wollen! Das ist doch ein witz!!!

Als ich hier angefangen habe, das war so 30.12.2009, habe ich irgendwo hier in diesen Forum gelesen, dass dieses Spiel so konstruiert wurde, dass man -zumindest in der Theorie- alles auch selber produzieren kann.

Doch das stimmt inzwischen längst nicht mehr! der ein oder andere Spieler hat es hier in diesen Thread oder evtl. auch noch im "meinung zur ölpresse"- Thread vorgerechnet, dass die Öl das absolute Minusgeschäft sind. Und mit Minusgeschäft wurde auch lediglich gemeint, dass es SOGAR dann ein Verlustgeschäft ist, wenn man ein presse hat und das Öl herstellt, ABER sobald man den Mais kauft, kann man die ganze presse auch gleich ganz abreißen!!! Denn dann zahlt man drauf!!

Und das ist bei den ställen oder fabriken bisher noch nie so dagewesen!

Ich ggeb mal ein Beispiel: die Fische.
Die sind total im preis gefallen. Wer die Fischzucht betreibt und das Futter selber herstellt und auch noch runterfüttert, der wird praktisch keinen Gewinn machen. Vor allen wenn die produkte für das rezept dann auch noch auf dem markt gekauft werden und das rezept selber kostet ja auch kt.
ABER und jetzt kommt das Aber: Ich habe die Möglichkeit, nur 1 fifu zu geben und ernte dann halt aller 48 std.
Denn die Farmis wollen eh nicht solche mengen an fischen haben.
Also so gesehen, alles kein Problem. Werd ja nicht gezwungen runterzufüttern.

Aber das Maisöl ist sowas von falsch in das Spiel integriert wurden!

1. EIN Öl kostet in der Herstellung rund 62 kt!
2.Farmis zahlen für EIN Öl aber nur rund 54 kt! (das sind 50% von sgl, also die untere, aber mögliche grenze!!)
3. Die Farmis wurden nun so generiert, dass sie total utopische mengen verlangen! Oder hat schon einmal jemand Farmis von EINEM Tag gehabt, die 78 bonbon, Wollknäuel, Wolle, Milch, Ziegenmilch usw. haben wollen?? Ich glaub ja nicht!

Für mich heißt es jetzt: 1/3 der Farmis wegschicken. Also 1/3 weniger einnahmen.

Echt toll.

Und das eigentlich ärgerliche ist für mich: Wenn ich jetzt ne 2. presse baue, ändert sich rein überhaupt gar nichts! Denn es bleibt dabei: maisöl kostet 62 kt, aber es wird nur 54 kt bezahlt!
Und ganz ehrlich: Wer jetzt behauptet, das sei so gewollt, dann frag ich mich echt, was das soll.
Ich spiel hier nur so just fun, auch wenn ich meinen PA mit echtgeld finanziere. Aber so langsam kommt sogar bei mir das Gefühl hoch, dem Spiel vielleicht doch bald den rücken zuzukehren. ich seh keinen sinn in diesem Update!

Ich ünsche mir nur eins: Mal ein ehrliches und offenes Statment von der Person, oder personenn, die an der Entwicklung und der preisfestsetzung beteiligt war/waren!

so, ich habe fertig! Und nu geh ich Mittagessen!
original, echt, unverwechselbar! Mein Dank an unsere BannerKÖNIGIN Tiffi_
BildBildBildBild
Achtung: Ich spiele kein MyFreeFarm mehr! Schaue aber regelmäßig ins Forum!!

luzilla
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 13:27

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von luzilla » Mo 2. Apr 2012, 11:37

Naja, Majo ist ja auch ein totales Minusgeschäft und ebenfalls eine Fabrik.
Auf der 12 ist der Eierpreis bei 40kTs und der Majopreis bei etwa 32. D.h. man zahlt dort pro Durchgang noch mehr drauf, als bei der Ölpresse.
Ob sich etwas lohnt, oder nicht, liegt ja in erster Linie an den Marktpreisen und die machen die Spieler selbst. Der NPC-Preis ist nur zweitrangig. Denn Für Eier liegt er bei 85 und für Majo bei 340 und trotzdem ist Mayo momentan billiger.
Das Verhalten der Spieler kann man halt nicht vorhersagen.
Und das Maisöl ist ja erst die erste Stufe der Presse, vielleicht kann man später ja doch damit auch kTs verdienen? Für mich ist es noch etwas zu früh, um beurteilen zu können, ob es tatsächlich eine Fehlkalkulation war, oder doch so gewollt. Denn immerhin kam das Update für die oberen Level ja recht spät und unrentable Bauten bremsen auch das Punkte sammeln etwas. Vielleicht ist das ja Absicht?

Benutzeravatar
20Prinzessin02
Beiträge: 2991
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 16:07
Wohnort: Server 24 (Heimatserver 10)

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von 20Prinzessin02 » Mo 2. Apr 2012, 11:54

Luzilla, ich habe die marktlage auch mit keinen wort erwähnt. Und zwar aus ganz einfachen grund: Mich interssiert es ÜBERHAUPT nicht wie die preise auf den markt sind. wie teuer mayo, Honig, bonbons oder sonstwas.
Ich spiele mein spiel bis auf ganz wenige ausnahmen total unabhängig von markt und anderen spielern.

Und in meiner Verärgung ging es auch mit keinen Wort um Marktpreise. denn du hast es schon richtig gesagt: Wie sich Preise entwickeln, da kann upjiers ja nichts für. DEas machen die spieler selber. halt auch durch angebot und nachfrage.

Es geht mir wirklich ausschließlich um diese Fehlkalkulation, dass die Farmis, viel zu viel verlangen und das sie weniger zahlen als die herstellungskosten.


Um bei deinem Beispiel mit der mayo und den eiern zu bleiben:

Mayo hat nen npc von 340 kt
170 ist die hälfte, also sagen wir mal 150 kt.

DH: ein Farmi wird um die 150 kt zahlen für eine Mayo. Wer nen Hühnerstall hat und voll füttern, und das getreide kauft, da kostet 1 eier etwa 6 kt. 6 mal 30 = 180 kt für 15 Gläser mayo.

15 gläser mal 150 kt = 2250 kt. Das ist der preis der die Farmis als minimum zahlen für 15 gläßer Mayo.
Auf dem Markt bekomme ich für 15 Gläser 450 kt.

Wie gesagt, HIER gehts nicht um marktpreise. sondern darum, dass die alles zugrundlegende Berechnung der Farmis hier nicht stimmt!
original, echt, unverwechselbar! Mein Dank an unsere BannerKÖNIGIN Tiffi_
BildBildBildBild
Achtung: Ich spiele kein MyFreeFarm mehr! Schaue aber regelmäßig ins Forum!!

VG1309

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von VG1309 » Mo 2. Apr 2012, 11:55

Seh ich genauso.

Noch dazukommt, dass z.B. bei Fischen der NPC so angesetzt ist, dass man zumindest mit den Farmis deutlich in der Gewinnzone liegt (auch bei Eigenproduktion). Ob man dann auf dem Markt zu Verlusten verkaufen will, bleibt ja jedem selbst überlassen.

Und auch das Verhältnis Eier-Npc zu Mays-NPC ist (wie bei allen Fabriken )so, dass man mit dieser Fabrik theoretisch über die Farmis Gewinn macht - und das ist der Teil, den die Spielleitung vorgibt. Klar können sich über den Markt dann andere Gewinne / Verluste ergeben. Aber das kann ja jeder für sich entscheiden, ob er Lust auf rechen hat oder nur so spielen will.

Beim Maisöl dagegen ist der Verlust zwangsläufig vorgegeben.
Die Presse macht eigtl. nur bedingt bei Sonnenblumenöl (NPC wird bei einem Sonnenblumenpreis von ca. 9,80 erreicht) und später dann bei Kürbisöl Sinn. (Kürbisse dürften bis zu 10 kt kosten)
Beim Rapsöl ist der vorprogrammierte Verlust sogar noch höher
Zuletzt geändert von VG1309 am Mo 2. Apr 2012, 12:00, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Amareh
Beiträge: 496
Registriert: Do 1. Jul 2010, 07:10
Wohnort: Server 20

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Amareh » Mo 2. Apr 2012, 11:58

Ich stimme Prinzessin da zu. Bei mir will fast jeder Farmi auch Maisöl haben. Ich kann die doch nicht alle wegschicken.
Ich möchte die SL auch darum bitten die Maisölgeschichte nochmal nachzubessern.
Es verdirbt den Spaß an dem ansonsten so tollen Update.

luzilla
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 13:27

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von luzilla » Mo 2. Apr 2012, 12:22

Ob sich ein Farmi lohnt oder nicht, hängt aber nun mal vom Marktpreis ab. Und die Öle sind ja keine tierisches Produkte, sondern eine extra Kategorie! Man rechnet sie beim Farmi ebenso dazu, wie die Pflanzen.
Das sich Farmis überhaupt rechnen, liegt nicht am NPC-Preis, sondern am Marktpreis der tierischen Produkte. Denn so zeimlich alle Pflanzen lohnen sich auch nicht, an die Farmis zu verkaufen. Da ist der Preis am Markt fast durchgängig höher, als die 40.70!%, die gezahlt werden. Nur daran haben wir uns offensichtlich einfach gewöhnt…. Die Farmis sind nun mal eine Mischkalkulation, deren Gewinn einzig und allein vom Marktpreis abhängt und nicht vom NPC-Preis. Und inzwischen gibt es nicht nur Ölfarmis, die sich nicht mehr rechnen.
Und der Markt gehört einfach zum Spiel. Wenn man ihn nicht nutzt, kann man Vorteile und Nachteile haben. Das Updates nicht für alle möglichen Spielstrategien gut sind, finde ich nicht schlimm!

Allerdings gebe ich dir recht, dass extrem viel Öl verlangt wird, wenn man es an der Menge, die täglich produziert werden kann misst. Aber bei den Bonbons würde mir eine Fabrik für die Farmiforderungen auch nicht ausreichen und bei der Joghurt sowieso nicht. Auch da ist Öl nicht das einzige Produkt, was sich so verhält.
Und völlig autark vom Markt zu spielen ist in meinem Level auch nicht mehr möglich. Schon allein für die Pflanzen müsste ich wohl mindestens 8 Äcker haben. Allerdings kann ich die auch beim SGH kaufen, im Gegensatz zu allen anderen Sachen.
Dass der Herstellungspreis vom Maisöl über dem liegt, was Farmis zahlen ist eine Tatsache. Aber das ist ja nicht bei allen Ölen der Fall. Ob es sich jetzt hier um einen Fehler handelt wäre interessant zu erfahren, aber ich denke, es wird keine Antwort geben.

VG1309

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von VG1309 » Mo 2. Apr 2012, 12:41

Es geht mir nicht darum, dass Öl auf dem Markt unter Umständen mehr bringt als bei den Farmis, sondern darum, dass Farmis bei Maisöl (und Rapsöl) auch theoretisch nicht gewinnbringend bei mir einkaufen.

Nur dass ich im Gegensatz zu Gemüse- / Obstproduktion vorher selbst einkaufen MUSS. Das Problem dabei ist aber v.a., dass es sich bei Mais und Raps um Produkte handelt, die eigentlich NIE unter SGH-Preis zu bekommen sind (und das ist der Spielleitung definitv bekannt).

Bleibt noch die Möglichkeit des Marktverkaufs:
Aber: Wer soll denn bitteschön kaufen - bei einem Marktpreis, der nur die Herstellungskosten decken soll ?

Spieler, die's für Quests brauchen (da hält sich die Notwendigkeit in Grenzn (s. Questangaben, in BC-Quest wird's ja nicht verlangt)
Spieler, die's an Farmis verkaufen (da haben wir das diskutierte Problem erneut).
Was ich noch nicht berücksichtig, bzw. nachgerechnet hab, ist die Frage, wie sich später im Spielverlauf die "Veredelten Öle" auswirken.

luzilla
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 13:27

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von luzilla » Mo 2. Apr 2012, 13:08

Ich bezweifle mit keinem Wort, dass sowohl die Ölpresse, als auch die meisten Ölfarmis ein Verlustgeschäft sind. Ebenso sind die Forderungen sehr hoch usw…
Ich glaube nur nicht, dass es ein Fehler ist, sondern durchaus so beabsichtigt.
Klar macht es weniger Spaß, wenn ein Teil der Einnahmen wegbricht. Und je nachdem, wie die Spielstrategie ist, kann das gehörig auf den Spielspaß gehen. Auch das finde ich total nachvollziehbar. Gerade, weil es ja auch, wie bei dem Kartenspiel, vom Zufall (eben wie man seinen Hof aufgebaut hat usw.) abhängt.
Ich könnte mir einfach auch ebenso gut vorstellen, dass es sich hier mit dem Update so verhält, wie mit der Baumerei. Im Prinzip zahlt man da ja auch ganz schön drauf und macht keinen finanziellen Gewinn.
In meiner persönlichen Rechnung addiere ich die Kosten für die Presse und die entgangenen Einnahmen zu den Questkosten. Für mich sind das nämlich die tatsächlich anfallenden Kosten bis zum nächsten Bauplatz.
Was mich allerdings noch interessieren würde:
Verlangen die Farmis schon in Level 31 so extrem hohe Mengen von Ölen? Oder erst, wenn man theoretisch schon eine ganze Weile, also mehrere Level die Presse haben könnte?
Da ich ja bereits Level 40 bin, habe ich die Mengen bisher sehr gelassen genommen, da ich ja quasi 9 Level „zu spät“ in die Ölproduktion eingestiegen bin. Und deshalb keine Level hatte, wo ich wie bei z.B. Bonbons erst mal einen Vorrat ansparen konnte. Da mir das aber bei fast allen Updates so ging, fand ich es nicht weiter schlimm.

Und auch, wenn ich persönlich die „Verluste“ ohne Probleme wegstecken kann, denke ich, dass es kein Kriterium für oder gegen eine Nachbesserung ist. Egal, ob das nun ein Fehler oder Absicht ist (sind ja beides nur Mutmaßungen).

Vielleicht wäre es ja eine Möglichkeit, dass die Farmis für Öl genauso zahlen, wie für Fische. Also immer wenigstens den NPC-Preis. Damit würden die Farmis, die vorher ohne Öl lohnenswert waren nicht zum Verlustgeschäft und exorbitant hoch wäre der Gewinn auch nicht, weil ja der Marktpreis noch darüber liegt und auch die Produktionskosten hoch sind. Und auch die Spieler, die lieber ohne Markt spielen möchten, können das.

blatt
Beiträge: 197
Registriert: Di 20. Mär 2012, 15:56

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von blatt » Mo 2. Apr 2012, 13:15

.
Zuletzt geändert von blatt am Di 4. Sep 2012, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

snapdragon
Beiträge: 1095
Registriert: Do 22. Okt 2009, 21:41
Wohnort: NRW

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von snapdragon » Mo 2. Apr 2012, 13:29

Ich hatte bisher ohne Mühle noch keinen einzigen Ölfarmi, trotz der kurzen Frist von 7 Tagen nach Einführung des Öls. Das freut mich, da im Moment schon alles nach Hause gehen kann, was Eier, Milch, Joghurt, Ziegenkäse und Käse verlangt :mrgreen:
@prinzessin
Ganz ohne Markt zu werkeln ist eigentlich nicht Sinn des Spiels. Es ist zwar schade, dass die Farmis im Moment an Bedeutung verlieren - was sich jederzeit ändern kann - aber die Spielelemente sind nun mal weitestgehend miteinander verknüpft, wenn man eins davon ausläßt, entstehen Nachteile an anderer Stelle.

Koschi
Beiträge: 1269
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 11:22
Wohnort: Singapur

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Koschi » Mo 2. Apr 2012, 13:43

Ich hab auch keine Presse und hatte auch noch keinen Farmi.

Auf meinem Server lohnen Bonbon- und Jogurtfarmis ueberhaupt nicht.
Alle anderen nur bedingt durch die hohen Pflanzenpreise.

Am besten ist im Moment wohl die Presse abzureissen oder gar nicht erst zu bauen.

blatt
Beiträge: 197
Registriert: Di 20. Mär 2012, 15:56

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von blatt » Mo 2. Apr 2012, 13:49

-
Zuletzt geändert von blatt am Di 4. Sep 2012, 14:27, insgesamt 1-mal geändert.

Gallina
Beiträge: 93
Registriert: Do 10. Sep 2009, 08:36
Wohnort: Server 2

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Gallina » Mo 2. Apr 2012, 13:56

luzilla hat geschrieben: Dass der Herstellungspreis vom Maisöl über dem liegt, was Farmis zahlen ist eine Tatsache. Aber das ist ja nicht bei allen Ölen der Fall. Ob es sich jetzt hier um einen Fehler handelt wäre interessant zu erfahren, aber ich denke, es wird keine Antwort geben.
Doch es gibt eine Antwort :P
Tut mir leid, aber dass die Farmis den Herstellungspreis des Maisöls nicht bezahlen ist keine Tatsache! Es stimmt einfach nicht. Dass sie häufig weniger bezahlen, als Du für Dein Maisöl auf dem Markt bekommen würdest, ist was anderes.
Der Herstellungspreis von Maisöl liegt bei 62,23 kTs, das errechnet sich ganz einfach so:
Du brauchst 1980 Mais für 35 Maisöl, Mais kostet auf beim Saatguthändler 1,10; 1980x1,10 = 2178 kTs,
das teilst Du durch den Ertrag - 2178 ./. 35 = 62,23 kT pro Maisöl

luzilla
Beiträge: 1250
Registriert: Fr 22. Jan 2010, 13:27

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von luzilla » Mo 2. Apr 2012, 14:06

Es geht ja darum, was die Farmis zahlen. Und die zahlen immer zwischen 50 und 70% vom NPC-Preis.

Statistisch gesehen also etwa 60% und das sind 63 kTs und liegt somit etwa bei den Produktionskosten. Der Gewinn fällt allerdings bei mir meist negativ aus.

Richtig müsste ioch wohl schreiben:
Die Produktionskosten für Maisöl liegen sehr oft über dem, was die Farmis zahlen.

Koschi
Beiträge: 1269
Registriert: Fr 20. Nov 2009, 11:22
Wohnort: Singapur

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Koschi » Mo 2. Apr 2012, 14:23

Ich denke die Farmis zahlen zwischen 40 und 70%

Benutzeravatar
Vitta
Beiträge: 1562
Registriert: Do 9. Dez 2010, 12:47

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Vitta » Mo 2. Apr 2012, 14:24

Hallo,

ich habe mal eine Frage zu dem Sonnenblumenöl :strange:

Lt. Berechnung:
550 Sonnenblumen x 17,80 SGH = 9790 Taler
9790 / 35 = 279,71 Taler
NPC = 148,80

wenn die Farmis durchschnittlich 60% bezahlen, dann rentiert sich doch dieses Öl ja überhaupt nicht :strange:
Vielleicht übersehe ich ja was oder habe eine falsche Berechnung.

LG Vitta

lahagira
Beiträge: 530
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:52

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von lahagira » Mo 2. Apr 2012, 14:28

Koschi hat geschrieben:Ich denke die Farmis zahlen zwischen 40 und 70%
Tja, falsch gedacht.
Bei den Ölen gilt 50-80 %

Benutzeravatar
Vitta
Beiträge: 1562
Registriert: Do 9. Dez 2010, 12:47

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Vitta » Mo 2. Apr 2012, 14:32

selbst bei 50 bis 80% sind ja die Kosten nicht drin... und wie lange soll man an den Sonnenblumen eigentlich arbeiten :strange:
wenn man 550 Sonnenblumen pro Presse, also alle 18 Stunden, braucht. Bleibt da ja absolut keine Zeit mehr andere Sachen anzubauen und meine Tiere müssten Hunger leiden :x

lahagira
Beiträge: 530
Registriert: So 29. Nov 2009, 14:52

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von lahagira » Mo 2. Apr 2012, 14:37

Vitta hat geschrieben:Hallo,

ich habe mal eine Frage zu dem Sonnenblumenöl :strange:

Lt. Berechnung:
550 Sonnenblumen x 17,80 SGH = 9790 Taler
9790 / 35 = 279,71 Taler
NPC = 148,80

wenn die Farmis durchschnittlich 60% bezahlen, dann rentiert sich doch dieses Öl ja überhaupt nicht :strange:
Vielleicht übersehe ich ja was oder habe eine falsche Berechnung.
Ja, das haben außer Dir schon andere Spieler festgestellt.
Selbst wenn die Farmis 100 % vom NPC-Preis zahlen würden, ist das Öl immer noch ein Verlustgeschäft (wenn Du die Sonnenblumen beim SGH einkaufst).

Anders gerechnet: Würden die Farmis 100 % bezahlen, dürften die Sonnenblumen maximal 9,46 kT pro Stück kosten - und da wirst Du lange suchen müssen, bis Du welche zu diesem Preis bekommst.

Fazit: das Sonnenblumenöl dient der Vernichtung von Warenbeständen und kT´s - und nicht der Vermehrung derselben bei den Spielern.

Benutzeravatar
Vitta
Beiträge: 1562
Registriert: Do 9. Dez 2010, 12:47

Re: Neues aus der Teichlinger Presse

Beitrag von Vitta » Mo 2. Apr 2012, 14:45

lahagira hat geschrieben:
Vitta hat geschrieben:
Fazit: das Sonnenblumenöl dient der Vernichtung von Warenbeständen und kT´s - und nicht der Vermehrung derselben bei den Spielern.
Richtig, aber wir brauchen doch eine Menge Sonnenblumenöl für die 2. Questreihe. Man sollte das noch mal überdenken und vielleicht die Menge herabsetzen. Ich finde, dass man bei allen Ölsorten etwas übertrieben hat, bei der Menge der Ware für das Öl und auch bei der Menge der einzelnen Ölsorten. Ich mache hier fast alles mit und freue mich auch auf Veränderungen. Doch hier wurde eindeutig mal nicht nachgedacht... es muss ja auch irgendwie zu schaffen sein, sonst macht das ja absolut keinen Sinn oder Spaß mehr :motz:

Antworten