Das langsame Sterben der Bauernhöfe

bauermike

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von bauermike » Di 16. Apr 2013, 14:58

ich wundere mich nur das von seiten der mods oder der chefs nicht mal was kommt hier??
also doch alles egal?
hauptsache genug echtgeld kommt rein
soll der spieler doch sehen wie er weiter kommt

kuschelmaus1973

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von kuschelmaus1973 » Di 16. Apr 2013, 16:16

bauermike hat geschrieben:ich wundere mich nur das von seiten der mods oder der chefs nicht mal was kommt hier??
was willst du von uns mods denn hören??
wir sind auch nur spieler hier - uns zahlst du mit den coinskäufen nichts :roll:

abgesehen davon wär meine meinung zu dem thema wohl für dich nicht das was du hören willst..
ich hab auch nach drei einhalb jahren hier immer noch spass und kann mich bei keiner kritik anschließen..

bauermike

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von bauermike » Di 16. Apr 2013, 16:55

ja gut ihr seit auch nur spieler aber vielleicht habt ihr ja nen drat nach oben
sovele sind nicht zufrieden und nichts tut sich mal

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Di 16. Apr 2013, 17:12

Und wenn die Einen zufriedengestellt werden, haben bestimmt die Anderen was dran zu meckern :roll:
Ich spiel jetzt auch schon seit über zwei Jahren, und es macht mir auch noch Spaß. Sicher gibt 's immer wieder etwas, was auch mir nicht unbedingt gefällt, aber deshalb lass ich mir doch das schöne Spiel nicht vermiesen. Und wenn ich mich nur noch über alles ärgern und rummotzen müsste, würde ich bestimmt den Löschknopf finden. Den gibt 's nämlich, und so versteckt ist er gar nicht. ;)

flottebiene

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von flottebiene » Di 16. Apr 2013, 17:38

farm nau hat geschrieben:Und wenn die Einen zufriedengestellt werden, haben bestimmt die Anderen was dran zu meckern :roll:
Ich spiel jetzt auch schon seit über zwei Jahren, und es macht mir auch noch Spaß. Sicher gibt 's immer wieder etwas, was auch mir nicht unbedingt gefällt, aber deshalb lass ich mir doch das schöne Spiel nicht vermiesen. Und wenn ich mich nur noch über alles ärgern und rummotzen müsste, würde ich bestimmt den Löschknopf finden. Den gibt 's nämlich, und so versteckt ist er gar nicht. ;)

genau! ich ärgere mich auch über manches-aber meine freude an diesem spiel ist seit fast drei jahren noch da. ob superkuh, ob superbiene, kartenspiel, osterhäschen-das sind alles kleine "lekkerli", die mich einige misserfolge (auch schon vorgekommen) vergessen lassen. zum anderen ist das spiel hervorragend geeignet, seine eigene ausdauer zu testen und nicht dem schnellen (leichtlebigen) erfolg hinterher zu jagen.

grüße von flottebiene ;)

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Di 16. Apr 2013, 19:36

Nun, ich denke nicht, dass die Moderatoren berufen sind, hier Stellung zu nehmen. Das war auch in keiner Weise Absicht meiner Statistik.
Ich denke aber schon, dass auch die Moderatoren so aufmerksam sind, und die fallenden Spielerzahlen auf den einzelnen Servern bemerken. Und ich denke, dass sie eine Art Mittler zwischen den Spielern und der Spielleitung sind.
Meine Hoffnung ist es, dass die geschlossenen Server peu à peu von den Nichtmehrspielern bereinigt werden, und für Neuanmeldungen wieder frei sind. Zwecks Belebung der inzwischen so eingefahrenen Strukturen. Auch ich bin, bei all den kleinen Ärgernissen, immer noch begeisterte Spielerin, denke gar nicht ans Aufhören. Da müsste schon etwas gaaaaanz schlimmes passieren.
Trotzdem bleiben wir mal aufmerksam!

flottebiene

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von flottebiene » Di 16. Apr 2013, 20:08

Horstchen hat geschrieben: Meine Hoffnung ist es, dass die geschlossenen Server peu à peu von den Nichtmehrspielern bereinigt werden, und für Neuanmeldungen wieder frei sind. Zwecks Belebung der inzwischen so eingefahrenen Strukturen. Auch ich bin, bei all den kleinen Ärgernissen, immer noch begeisterte Spielerin, denke gar nicht ans Aufhören. Da müsste schon etwas gaaaaanz schlimmes passieren.
Trotzdem bleiben wir mal aufmerksam!
Horstchen, in meinem Beitrag vor dir war ich eigentlich des Lobes voll- die Begeisterung hat einen Dämpfer bekommen: auf Server10 werden im Markt Erdbeeren von "Zombies" angeboten: absolut leere Setzkästen (von 1 bis Weihnachten), keine Errungenschaften, keine Registraturzeichen, nur Erdbeerangebote für 20ktT/St. Dieses geballte Auftauchen aus dem Nichts lässt mich dann doch an MFF zweifeln.

Grüße von flottebiene
Zuletzt geändert von flottebiene am Di 16. Apr 2013, 20:26, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
PfalzHummelFarm
Beiträge: 765
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 16:54

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von PfalzHummelFarm » Di 16. Apr 2013, 20:22

flottebiene hat geschrieben:
Horstchen hat geschrieben: Meine Hoffnung ist es, dass die geschlossenen Server peu à peu von den Nichtmehrspielern bereinigt werden, und für Neuanmeldungen wieder frei sind. Zwecks Belebung der inzwischen so eingefahrenen Strukturen. Auch ich bin, bei all den kleinen Ärgernissen, immer noch begeisterte Spielerin, denke gar nicht ans Aufhören. Da müsste schon etwas gaaaaanz schlimmes passieren.
Trotzdem bleiben wir mal aufmerksam!
Horstchen, in meinem Beitrag vor dir war ich eigentlich des Lobes voll- die Begeisterung hat eine Dämpfer bekommen: auf Server10 werden im Markt Erdbeeren von "Zombies" angeboten: absolut leere Setzkästen (von 1 bis Weihnachten), keine Errungenschaften, keine Registraturzeichen, nur Erdbeerangebote für 20ktT/St. Dieses geballte Auftauchen aus dem Nichts lässt mich dann doch an MFF zweifeln.

Grüße von flottebiene
:motz: Ich stimm dir zu :arrow: was da abgeht :arrow: ist kein normales spielverhalten mehr :!: :evil: :evil: :evil:
BildBildBild

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Di 16. Apr 2013, 20:28

flottebiene und Pfalzhummelfarm, dazu sage ich nur: Zweit- Dritt- und Viertaccounts! Anders ist das doch nicht zu erklären. Sind zwar Vermutungen, doch bei einigen Spielern bin ich mir absolut sicher,dass da noch was in der Hinterhand ist.
Allerdings, und das ist eine klare Ansage, werde ich niemals so hinterhältig sein, und diese Spieler anschwärzen. Da sollen die MFF-Beobachter selber drauf kommen!

Benutzeravatar
PfalzHummelFarm
Beiträge: 765
Registriert: Mo 11. Okt 2010, 16:54

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von PfalzHummelFarm » Di 16. Apr 2013, 20:36

ca. 30 verschiedene Farm-Namen :?: :?: immer kleine Mengen erdbeeren :arrow: alle 20,00 KT

sehr, sehr seltsam :strange: :strange: :strange:
BildBildBild

miyax
Beiträge: 4251
Registriert: Do 3. Dez 2009, 15:55

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von miyax » Di 16. Apr 2013, 23:01

na und? sicher irgendein Test, so dämlich kann ja gar kein Betrüger sein... :mrgreen:

wenn es Zweitaccounts (ohne jegliche Setzkastenitems) wären, wo sollten die denn herkommen wenn es keine Neuanmeldungen gibt? :strange:

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Mi 17. Apr 2013, 00:01

Die vielen Spieler ohne Punkte sind ja seit Jahren schon vorhanden und auch schon oft Thema hier im Forum gewesen. Ich fände es zwar auch gut, wenn sie nach und nach verschwinden würden, fürchte aber, dass das momentan nicht passiert.
Zwar ist auf mehreren Servern zu beobachten, dass gleich einige Tausend Spieler verschwunden sind, kann ja jeder im Statistikbereich im Forum nachverfolgen, aber es ist nicht ersichtlich, dass es sich hierbei auch um die sogenannten "Serverleichen" handelt. Und hier wurde ja schon öfters erwähnt, dass gerade auf den vorderen Plätzen massiver Spielerschwund herrscht, das spricht ebenfalls nicht gerade dafür.
Wollte man wirklich die Server bereinigen und alle mit 0 Punkten, 0 Coins und mehr als ein Jahr ohne Aktivität löschen, würde das doch bestimmt auf einmal geschehen und nicht täglich ein paar Hundert.

Wenn für die Löschungen die SL verantwortlich ist, dann sicherlich aus anderen Gründen. Viel schlimmer fände ich es aber, wenn sich hier momentan wirklich so viele aktive Spieler selber aus dem Spiel verabschieden. Denn das wäre dann kein langsames Sterben der Server mehr (was ich nach über 3 Jahren für normal halte), sondern ein sehr schnelles....

mark
Beiträge: 1014
Registriert: Fr 12. Feb 2010, 02:24

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von mark » Mi 17. Apr 2013, 03:57

Horstchen hat geschrieben:flottebiene und Pfalzhummelfarm, dazu sage ich nur: Zweit- Dritt- und Viertaccounts! Anders ist das doch nicht zu erklären. Sind zwar Vermutungen, doch bei einigen Spielern bin ich mir absolut sicher,dass da noch was in der Hinterhand ist.
Allerdings, und das ist eine klare Ansage, werde ich niemals so hinterhältig sein, und diese Spieler anschwärzen. Da sollen die MFF-Beobachter selber drauf kommen!

dem kann ich nur beipflichten :D

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Do 18. Apr 2013, 19:40

luzilla hat geschrieben:Wollte man wirklich die Server bereinigen und alle mit 0 Punkten, 0 Coins und mehr als ein Jahr ohne Aktivität löschen, würde das doch bestimmt auf einmal geschehen und nicht täglich ein paar Hundert.
Wenn sich all diese "Spieler" am selben Tag angemeldet hätten, dann ja.

Fernseheule53

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Fernseheule53 » Do 18. Apr 2013, 20:06

meine Meinung zu Serverleichen, geschlossenen Servern und Neuanmeldungen

es macht keinen Sinn mehr sich für dieses Spiel anzumelden egal ob auf einem wiedereröffneten Server oder einem neuen Server. Die alten Farmen sind ja mit diesem Spiel und den Updates gewachsen, wie soll jetzt ein Neuanfänger überhaupt noch etwas schaffen, zuviele Dinge die gleichzeitig angegangen werden müßten/können...das macht einfach keinen Sinn mehr.

mich würde nach wie vor interessieren wohin die vielen Spitzenspieler verschwunden sind, auf server 2 müssen das mindesten 15 Farmen von Seite 1 der Statistik gewesen sein.

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Fr 19. Apr 2013, 09:31

Stand 19.04. = 161.670

Und dann eben bei facebook an Ankündigung: MFF nun auch in Vietnam. Das "Cheer-Sheep" beim Einloggen, für 15 Millionen Spieler!
Ach ja, da kommt man gelegentlich schon ins Grübeln :strange:

-- VK --

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von -- VK -- » Fr 19. Apr 2013, 13:30

Nur mal so kann 15 Mio Spieler auch vorne und hinten nicht stimmen. Ich spiele auf 4 Servern, zwei in Deutschland und zwei im Ausland, und habe mir grad mal die Spielerzahlen angesehen. Möglicherweise wurden alle Spieler zusammengezählt, die sich seit Start von MFF jemals angemeldet haben? Wenn man die gut 50 MFF-Server mit 300.000 Spielenden ansetzt, kommt man auf 15,3 Mio was bei weitem nicht zutrifft.

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Fr 19. Apr 2013, 17:45

Nur mal so - falscher Thread.

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Mo 30. Sep 2013, 17:17

Ich greif das Thema mal wieder auf :!:

Auf S21 sind im Dezember 2012 drei aus den Top 10 ausgestiegen (punkten seitdem nicht mehr).
Dabei ist auch unsere damalige Nr.3

Und jetzt kommt`s:

Der ist immernoch auf Platz 3 :!:
Und das mit über 700 Mio Punkten vor Platz 4 :!:


Die anderen beiden tummeln sich auch noch unter den Top 20.

Kann man die nicht (ggf. nach Vorwarnung) eliminieren?
(Evtl. auch nur aus der Wertung nehmen und bei Bedarf reaktivieren)

Fernseheule53

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Fernseheule53 » Mo 30. Sep 2013, 20:42

wieso eliminieren?

Platz 3 hat er sich erabeitet und solange keiner vorbei zieht und der betreffende Spieler seinen Account nicht löscht muß er das auch bleiben

es gibt keine Pflicht ständig zu spielen, das Theater möchte ich nicht lesen wenn jemand nach ner Spielpause zurückkommt und der account wurde eliminiert.

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Mo 30. Sep 2013, 21:04

Selbe Frage, auch wenn sie rein akademisch ist, weil in dieser Richtung eh nichts passieren wird : warum sollten denn ausgerechnet diese Spieler komplett oder vorübergehend aus der Statistik genommen werden?

Wenn eure Nummer 3 vom Dezember 2012 jetzt immer noch auf dem dritten Platz ist, kommt das ja nicht von ungefähr. Da hat jemand enorm viel Zeit, Geld, strategische Planung etc. investiert, vielleicht im Club Extrem-Powerquesten betrieben, solange das noch ging, vielleicht beim Oster-Blackjack komplett die Kontrolle verloren und immer wieder auf die 21 gespielt, solange es ging, vielleicht x-mal den Traktor aktiviert etc.
Vielleicht machen das die Top-Spieler auch nur, um einen Punkterekord aufzustellen, den so bald keiner knackt, auch wenn sie selbst schon seit Monaten und Jahren raus sind aus dem Spiel und sich nicht mehr dafür interessieren.

Ich weiß es wirklich nicht.
Finde die Rangliste aber sehr viel interessanter, wenn gerade auf den vorderen Plätzen auch ruhende Accounts noch vertreten sind; ist für mich ein guter Maßstab dafür, was ich bereit bin zu machen und was nicht.

Benutzeravatar
michaelabmoore
Beiträge: 4698
Registriert: Di 14. Jun 2011, 02:01
Wohnort: Server 7 MICHIs

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von michaelabmoore » Mo 30. Sep 2013, 23:03

auf gar keinen Fall eliminieren...
Seit dem ich dabei bin haben sich bei uns auf der 7 zwei Spieler auf dem 1. & 2. Platz abgewechselt...
dann hat sich auf einmal einer Punktemäßig nicht mehr gerührt...
?Urlaub?Krankheit?langer Rechnerausfall?...

Dann hat er wieder weitergemacht.

Zufällig gibt es gerade etwas passendes bei unserem Hartmut:
29.09.13, 21:42 Uhr
ABC schrieb:
Hallo! Nach ewig langer Farmabstinenz hab ich wieder angefangen zu spielen. Für die Errungenschaften benötige ich noch viele Freunde. Wer mag mich einladen oder wen darf ich einladen? Danke!
8-)
Dieser Farmer hat sich im Oktober 2010 angemeldet & hat jetzt LVL23
Finde das richtig toll & freue mich sehr.

upjers ist scheinbar immernoch fest beim ruhenden Farmer anschreiben...
so wie sich das gehört.

Gehe davon aus
das auf diesem Wege auch viele der 0-Minipunkte Farmen bereingt wurden&werden.
BildBild
MICHIs Banner made by tiffi_

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Di 1. Okt 2013, 19:56

Hallo zusammen,

also ich seh das so: es gibt ja viele, die bereits alle Quests erledigt haben und somit nix mehr zu tun haben, da kann ich mir vorstellen, dass es langweilig wird. Ich jedenfalls spiele seit 3,5 Jahren Farm und habe längst nicht alle Quests erledigt.Warum? Ich baue die Sachen die ich brauche an und kaufe nur sehr wenig. So bleibt mir der Spaß am Spiel erhalten. Also Leute kauft nicht so viel ein, baut lieber an, das erhöht meiner Meinung nach den Spaßfaktor und läßt keine Langeweile aufkommen. :)

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Di 1. Okt 2013, 23:56

Schnecke8877 hat geschrieben:Hallo zusammen,

also ich seh das so: es gibt ja viele, die bereits alle Quests erledigt haben und somit nix mehr zu tun haben, da kann ich mir vorstellen, dass es langweilig wird. Ich jedenfalls spiele seit 3,5 Jahren Farm und habe längst nicht alle Quests erledigt.Warum? Ich baue die Sachen die ich brauche an und kaufe nur sehr wenig. So bleibt mir der Spaß am Spiel erhalten. Also Leute kauft nicht so viel ein, baut lieber an, das erhöht meiner Meinung nach den Spaßfaktor und läßt keine Langeweile aufkommen. :)
Es gibt bestimmt viele Spieler, die es genauso machen wie Du - zum Glück, sonst wäre der Spielerschwund vermutlich noch viel größer.
Nur mit solchen Spielern funktioniert das Spiel aber nicht, da gehören auch die Ranglistenspieler dazu, die ordentlich Echtgeld ins Spiel pumpen, und auch die Gratisspieler, die auf dem Markt die Coins kaufen, plus sämtliche Zwischenstufen.
Wenn's oben bröckelt, weil die Leute keine Lust mehr haben, Ewigkeiten auf die nächsten Quests zu warten, und unten bröckelt, weil die Coins-Preise so weit steigen, daß viele ihren ingame-PA nicht mehr finanzieren können oder wollen, bleibt auf Dauer wirklich nicht viel übrig.

Ich sagte es schon: noch 12 Tage; wenn dann nix kommt, mach ich euch den Koyoten und heule dermaßen laut und mißtönend den Mond an, daß Kühen und Ziegen die Milch sauer wird und den Karnickeln und den Schafen vor Schreck die Wolle ausfällt.

Gast

Re: Das langsame Sterben der Bauernhöfe

Beitrag von Gast » Fr 4. Okt 2013, 20:50

Vor einiger Zeit wurde die Statistikanzeige geändert. Nun kann ich nicht mehr nachschauen, wie viele Leute auf meinem Server spielen und wie viele Leute mit 0 oder unter 10 Punkten auf dem Server sind. Ich kann immer nur in 50er Schritten nach unten klicken, und ich bin ziemlich weit oben...
Zufall, oder eine Reaktion auf die hier geäußerte Kritik?

Antworten