3-wort-geschichte

Benutzeravatar
IlseBilse
Beiträge: 392
Registriert: Di 20. Okt 2009, 17:12

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von IlseBilse » Fr 23. Okt 2009, 12:45

Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es

Benutzeravatar
Bannickel
Beiträge: 750
Registriert: Di 13. Okt 2009, 20:03
Wohnort: Köln

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Bannickel » Fr 23. Okt 2009, 12:51

Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn
BildBild
Alles etwas windschief hier, aber solange keiner pustet steht die Hütte

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » Fr 23. Okt 2009, 13:17

o.O
ich wollte das ihr die ganze geschichte kopiert
also bitte weiter machen
sonst muss man ewig den anfang suchen


Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an
Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in
ID : 1185
Mozilla

Benutzeravatar
milka0706
Beiträge: 79
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 17:56

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von milka0706 » Fr 23. Okt 2009, 13:34

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an
Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne
milka0706 ID: 222100 Registriert am: 21.10.2009 10:48:56

Benutzeravatar
IlseBilse
Beiträge: 392
Registriert: Di 20. Okt 2009, 17:12

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von IlseBilse » Fr 23. Okt 2009, 16:56

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an
Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen

Benutzeravatar
Bannickel
Beiträge: 750
Registriert: Di 13. Okt 2009, 20:03
Wohnort: Köln

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Bannickel » Fr 23. Okt 2009, 19:40

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an
Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten
BildBild
Alles etwas windschief hier, aber solange keiner pustet steht die Hütte

Benutzeravatar
biensengel
Beiträge: 103
Registriert: Mi 21. Okt 2009, 18:54
Wohnort: am Ende der Welt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von biensengel » Fr 23. Okt 2009, 22:45

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an
Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich
Bild

Benutzeravatar
labormaus
Beiträge: 1996
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 10:09
Wohnort: Ahreifel
Kontaktdaten:

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von labormaus » Sa 24. Okt 2009, 01:17

Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt
Der Pessimist sieht in Möglichkeiten Schwierigkeiten; der Optimist in Schwierigkeiten Möglichkeiten.
Man kann auch ohne Hunde leben, es lohnt sich nur nicht. (Heinz Rühmann)
S7: ID 1502469 Farm: barany tanya "Experiment Selbstversorger"
und S11: ID 3100 597 Farm: daijka[BMG] "Experiment Bauern-Markt-Gemeinschaft"

Christopher
Beiträge: 137
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 13:25

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Christopher » Sa 24. Okt 2009, 11:13

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.
Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig ging es weg

Hyde Park

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Hyde Park » Sa 24. Okt 2009, 11:47

Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das

Benutzeravatar
Sareck
Beiträge: 12570
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 12:29
Wohnort: NRW

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Sareck » Sa 24. Okt 2009, 13:15

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen
- Server 4 -
Bild

Die Nana

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Die Nana » Sa 24. Okt 2009, 13:18

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mir fünfzehn dicken

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » Sa 24. Okt 2009, 15:47

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mir fünfzehn pink mit blauen
ID : 1185
Mozilla

Benutzeravatar
Sareck
Beiträge: 12570
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 12:29
Wohnort: NRW

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Sareck » Sa 24. Okt 2009, 15:50

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben
- Server 4 -
Bild

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » Sa 24. Okt 2009, 16:03

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen
ID : 1185
Mozilla

Benutzeravatar
Sareck
Beiträge: 12570
Registriert: Sa 24. Okt 2009, 12:29
Wohnort: NRW

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Sareck » Sa 24. Okt 2009, 16:13

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben
- Server 4 -
Bild

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » Sa 24. Okt 2009, 19:22

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie

Benutzeravatar
Bannickel
Beiträge: 750
Registriert: Di 13. Okt 2009, 20:03
Wohnort: Köln

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Bannickel » Sa 24. Okt 2009, 20:40

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb
BildBild
Alles etwas windschief hier, aber solange keiner pustet steht die Hütte

Die Nana

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Die Nana » Sa 24. Okt 2009, 22:30

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » So 25. Okt 2009, 00:35

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn und warf ihn
ID : 1185
Mozilla

terry08
Beiträge: 45
Registriert: So 25. Okt 2009, 00:14

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von terry08 » So 25. Okt 2009, 00:39

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn und warf ihn gegen die Wand

Benutzeravatar
DarkKira
Beiträge: 556
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 14:24
Wohnort: Staßfurt

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von DarkKira » So 25. Okt 2009, 00:51

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn und warf ihn gegen die Wand,denn das gab
ID : 1185
Mozilla

Benutzeravatar
Bannickel
Beiträge: 750
Registriert: Di 13. Okt 2009, 20:03
Wohnort: Köln

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Bannickel » So 25. Okt 2009, 09:39

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn und warf ihn gegen die Wand,denn das gab fürchterlich lauten Knall
BildBild
Alles etwas windschief hier, aber solange keiner pustet steht die Hütte

Benutzeravatar
Kirschenkoenig
Beiträge: 322
Registriert: So 11. Okt 2009, 22:40

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Kirschenkoenig » So 25. Okt 2009, 10:55

Nicht verstanden!
Bild

Hühner Pooooooower!!! 1, 2, 3 Das Ei ist dabeiiiiiiii! Mein Dorflädchen viewtopic.php?f=29&t=4745

Hyde Park

Re: 3-wort-geschichte

Beitrag von Hyde Park » So 25. Okt 2009, 11:33

Es war einmal ein kleines Schweinchen das lebte in einem schönen Baunernhaus. Es war traurig, da es keine schwarzen mit Blaubeeren bestickten Socken hatte.Jetzt war schon Herbst und der Bauer holte noch immer keine Äpfel vom Baum. Das kleine Schweinchen kullerte sich im Schlamm und fühlte sich garnicht so sauisch wie sonst, denn ihm fehlte etwas ganz Wichtiges ! Nämlich ein dicker, traumhaft saftiger und kleiner Hosenknopf mit grünen,roten und gelben Verzierungen! Traurig schaute er in den Schlamm: "Was ist das denn?" Da war eine große gefährlich aussehende gelb blau karrierte Schnecke mit einer Brille auf der Nase und grünen Fühlern am Kopf. Die guckte ihn ganz komisch mit grässlig, grellen Augen an und riss ihr Maul so weit auf, dass das Schwein weglief und sich hinter einem Traktor versteckte. Dort hockte bereits eines der Hühner , vorm geilen Hahn konnte es nicht sich beruhigen und zitterte immer noch. "Laß meine Freundin, sonst batsch ich, dass deine Schwanzfedern in tausend Windefliegen.Und so verkrümelte der Hahn sich in seinen nigelnagelneuen roten Prosche. Schweinchen und Huhn guckten sich an und beschlossen zu verreisen.Zuerst wollten sie nach Süden, mit dem Fahrrad. Dann nach Mexiko mit dem Trekker doch dann haben Räuber die beiden und namen sie auf ihr Piratenschiff. Die beiden Räuber kriegten plötzlich die Grippe, nur wussten sie leider nicht ob der Doktor mit seinem weißen Kittel und seiner großen roten Nase nüchtern genug war um sie wieder fit zu spritzen. Also gingen sie nach Panama, um Schweinchen und Huhn zur Hochzeit zu begleiten. Als sie am Altar standen bekam das Schweinchen Panik und rannte zurück nach Mexiko.Unterwegs begenete ihm ein kleiner nasser Hase auf Krücken und flehte ihn an, er solle ihm doch schnell einen Hamburger kaufen. Da das Schwein aber gerade kein Hamburgerstand in der Nähe sah, guckte es sehr ängstlich ,denn es sah in der weiten Ferne einen großen, giftgrünen ekelhaften verschimmelten alten Käse, der fürchterlich die Abwehrkräfte stärkt. Desshalb trickste das Schwein den Hasen mit fünfzehn dicken, pink mit blauen Punkten versehenen Scheiben in einem großen Glas. Die Scheiben sind groß wie ein Pizzateller. Deshalb nahm er ihn und warf ihn gegen die Wand,denn das gab fürchterlich lauten Knall und alle rannten

Antworten