THEMA: Bauernclubs und -quests

Hier ist der Bereich für alle Neufarmis unter uns, die Fragen zu Myfreefarm haben.
Benutzeravatar
Campari
Beiträge: 2384
Registriert: Sa 22. Aug 2009, 11:59
Wohnort: Taubertal
Kontaktdaten:

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Campari » Do 22. Okt 2009, 11:47

Geena hat geschrieben:also ich finde die Idee mit einem Clubregal nicht schlecht... dort kann jeder reintun was er kann... und jeder club kann sich die produkte ansammeln für die clubquest... und ja nach fülle des regals entscheiden... ob und wann er einen clubquest startet...


<--- seinen Friedrich Wilhelm druntersetzt
Bild
Campari ist ein Killerchicken

Benutzeravatar
Invinceable
Beiträge: 892
Registriert: Sa 26. Sep 2009, 22:41
Wohnort: Rostock
Kontaktdaten:

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Invinceable » Do 22. Okt 2009, 11:51

Rosebud hat geschrieben:ich pers fänd ein Clubregal oder keine Zeitbeschränkung für Clubquests
sinnvoll und für alle gleichgerecht



finde ich auch beides gut

mit dem regal ist mir eben noch in sinn gekommen, das man das vllt so gestalten kann, das es nur offen ist, solange wie ein quest läuft und dann auch nur die geforderten produkte dort reingestellt werden.
damit nicht gehortet werden kann, weil das ja anscheinend unerwünscht ist.

was aber dann fair wäre, wenn der quest abgebrochen wird, das die Peodukte aus den regalen, wieder zu dem spender zurück wandern.

weil das die produkte weg sind wenn nicht geschafft, find ich etwas schade.

ich hatte eigentlich gedacht, das die clubquests zur markregulierung da sind. (verbessert mich wenn falsch) ber wie reguliere ich den markt, wenn ich die ganze questdauer nur für den club anbaue... da hab ich doch theoretsich nix mit dem markt am hut
Bauern club "Kinder" - Der Club für alle Mamis und Papis

SuperHorst
Beiträge: 7
Registriert: Di 20. Okt 2009, 19:03

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon SuperHorst » Do 22. Okt 2009, 11:55

finde den vorschlag mit dem regal gut.
vielleicht kann man sogar einen clubshop machen ...... mal drüber nachdenken


grüße

Benutzeravatar
merinda
Beiträge: 121
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 10:38

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon merinda » Do 22. Okt 2009, 12:08

kann man das mit dem regal mal weiter ausspinnen ?*g*
das man zum beispiel ,wenn man dann auf der clubhaus graphik ist.. das clubregal angezeigt bekommt. wo man dann auf die gläser klicken kann. da geht dann ein extra fenster auf .. xxx stückzahl ins glas legen...
wie beim hühner füttern zum beispiel.
so kann jedes clubmitglied die stückzahlen auch einsehen. nicht nur der cluchef .dann kann jeder sehen wo was aufgefüllt werden müssten/kann/soll.
und wenn jetzt noch ein zusätzlicher clubacker kommt den jeder sich freispielen kann. . dann ist das auch kein nachteil. denn da müssen wir ja alle dan, ab der sekunde wo das tool da ist , dran arbeiten ,den zu bekommen.

Mona
Beiträge: 102
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:32

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Mona » Do 22. Okt 2009, 12:11

Hallo zusammen!

Ich bin Chefin des Bauernclubs "SchWeinerei". Ich würde mich gerne noch einmal zu den Quests äußern. Ich hatte mich anfangs auch über die hohe Anzahl der einzuschickenden Waren gewundert. Aber mittlerweile haben wir das Questen eigentlich gut im Griff.

Wir haben mit 4 Mitgliedern den 2. oder 3. Quest zum 2. Mal gestartet. Kurz darauf ist uns ein Mitglied ausgetreten, wir waren also nur noch zu dritt mit den Questvorgaben für 4 Mitglieder. Was soll ich sagen? Wir haben den Quest trotzdem geschafft, natürlich auch mit Zukauf vom Markt, aber das hat sich in Grenzen gehalten.

Heute morgen haben wir dann Quest 5 gestartet, wieder mit 4 Mitgliedern und die Menge ist in 108 Stunden absolut zu schaffen. Und auch wir müssen Waren im 5-stelligen Bereich abliefern, die nicht in kurzer Zeit wachsen.

Unser Club hat beschlossen, nach jedem Quest erstmal eine "Lager-auffüll-Pause" einzulegen. Bei uns muss niemand eine Mindestmenge in die Karre werfen, jeder gibt das, was er hat. Wir haben auch einen "Einwurfstopp", es wird erstmal nur gesammelt und sobald ich den Startschuss gebe, wird eingeschickt. Ansonsten lassen wir die Quest eben verstreichen und haben unser Lager voll mit x und y. Macht doch nichts, verschimmelt ja zum Glück nicht. :D

Ich denke auch, dass man sich entweder entscheiden muss, was einem wichtig ist (eig. Quest, Punkteliste anführen, usw.) ODER aber man kann in jede Richtung spielen, dann aber mit gemäßigtem Tempo.
Ich fand es in der Beta auch super, Waren über Waren in die Clubquests einzuschicken und wenn unser Chef nicht gleich eine neue gestartet hat, hab ich in mich reingemotzt. Aber nun muss man halt schauen, dass man mit seinen Möglichkeiten voran kommt. Und wenn das heißt, man kann eben nur alle Woche oder einmal im Monat eine Quest starten, dann ist das eben so.

Ich glaube nicht, dass die vorderen Clubs dieses Tempo auf Dauer durchhalten. Und auch hier gilt: Der Weg ist das Ziel, konstante Leistung abzuliefern wird belohnt.

In diesem Sinn, vergesst nicht, dass es ein Spiel ist. Steckt eure Energie in das, was euch wichtig ist. ;)

Schöne Grüße

Mona

PS: Die Sache mit dem Clubregal und Gläsern finde ich sehr gut... :D
Spielername: Mona, ID: 84

Benutzeravatar
frecker
Upjers Team
Beiträge: 406
Registriert: Sa 23. Mai 2009, 16:40

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon frecker » Do 22. Okt 2009, 12:46

Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?
Bitte seid so nett und schreibt eure an mich gerichteten Anfragen grundsätzlich an das Supportformular. Gerne würde ich immer für euch bereit stehen und überall sofort auf jede PM eine Antwort senden, doch ist es für mich leider mittlerweile unmöglich alle persönlichen Nachrichten von so vielen Spielern zeitnah abzuarbeiten. Die Personen, die mich unterstützen, um euch schnell und kompetent zu helfen, können das aber nur über das Supportformular!

Benutzeravatar
Fliegenpilz
Beiträge: 10590
Registriert: Mo 13. Jul 2009, 20:54
Wohnort: Hier :-)

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Fliegenpilz » Do 22. Okt 2009, 12:52

frecker hat geschrieben:Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


Eine Überlegung wäre es schon wert! So würden zumindest die eingeworfenen Produkte nicht für die Katz sein!
Farm: Fliegenpilz ID: 54
Bild

Benutzeravatar
Suessauoase
Beiträge: 983
Registriert: Do 20. Aug 2009, 10:14

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Suessauoase » Do 22. Okt 2009, 12:52

frecker hat geschrieben:..findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


Von mir ein ganz klares Nein. Dann ist es keine Herausforderung mehr und der Anreiz geht verloren. Dann wäre klar, der Quest ist machbar. Für mich dann völlig uninteressant.
Hofname in Welt 1: Suessauoase ID: 320

Mona
Beiträge: 102
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 13:32

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Mona » Do 22. Okt 2009, 12:54

Dem schließe ich mich an, der Zeitdruck macht die ganze Sache doch auch interessant. :D
Spielername: Mona, ID: 84

Sveazwerg
Beiträge: 5
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 08:51

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Sveazwerg » Do 22. Okt 2009, 12:56

frecker hat geschrieben:Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


Nein, auch ich fände das nicht mehr so interessant. Das Zeitlimit macht ja erst den Reiz aus!

Benutzeravatar
Schwalbennest
Beiträge: 334
Registriert: Do 20. Aug 2009, 13:57

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Schwalbennest » Do 22. Okt 2009, 12:57

frecker hat geschrieben:Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


Also mit den Regalen für den Club halte ich für unsinnig, da jeder an sich selbst Verträge schicken kann, so auf Reserve für die Quests.

Zur Abschaffung der Zeit muss ich gestehen, dass ja nur die Zeit den Eifer bringt, vielleicht könnte man die Zeit noch etwas erhöhen, gerade für die Anfangsquests, sie aber in den höheren Bereichen so belassen.
Wie Mona schon schrieb, ist es durchaus machbar, auch für kleine Gruppen, wenn alle ann einem Strang ziehen. :lol:
FarmPedia ID: 3443

Benutzeravatar
Wellingtonia
Beiträge: 1808
Registriert: Do 27. Aug 2009, 21:36

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Wellingtonia » Do 22. Okt 2009, 13:03

Da es ja für eine schnelle(re) Erfüllung der Clubquests Bonuspunkte gibt, sollte es doch aber kein Problem sein, wenn die Zeitobergrenze ganz wegfällt, oder?
Die "Herausforderung" für die Schnellen besteht darin, sich zusätzliche Bonuspunkte zu erspielen, der Anreiz für die Langsamen geht nicht verloren, weil kein Quest unverrichtet beendet werden muss.
Bild Bild
Wellington * Chillin'n'Kickin' Killerchick mit Tabellenfetisch*
S1 - ID 425 - Level: 21 -
Mein Zieracker - Mein Ankaufsthread

Benutzeravatar
merinda
Beiträge: 121
Registriert: Mi 2. Sep 2009, 10:38

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon merinda » Do 22. Okt 2009, 13:03

Schwalbennest hat geschrieben:
frecker hat geschrieben:Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


Also mit den Regalen für den Club halte ich für unsinnig, da jeder an sich selbst Verträge schicken kann, so auf Reserve für die Quests.

Zur Abschaffung der Zeit muss ich gestehen, dass ja nur die Zeit den Eifer bringt, vielleicht könnte man die Zeit noch etwas erhöhen, gerade für die Anfangsquests, sie aber in den höheren Bereichen so belassen.
Wie Mona schon schrieb, ist es durchaus machbar, auch für kleine Gruppen, wenn alle ann einem Strang ziehen. :lol:




neee NUR für kleine clubs. denn bei grösseren clubs hast ja das problem ,eben NICHT alle unter einen hut zu bekommen ,die questen wollen oder die zeit dafür nicht haben
sollen die dann immer für die zeit aus dem club raus ?
weil die werden ja nunmal mit berechnet

Benutzeravatar
suzired
Beiträge: 219
Registriert: Mo 31. Aug 2009, 10:33

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon suzired » Do 22. Okt 2009, 13:04

wie - eine quest ohne zeitlimit
da sag ich nur


langweilig

grüsskes suzi
Bild mein Strandreich
mein gemütliches Bauernhaus Bild

Sanne_1
Beiträge: 59
Registriert: Mo 12. Okt 2009, 07:25
Wohnort: NRW

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Sanne_1 » Do 22. Okt 2009, 13:16

dem stimme ich ebenfalls zu...langweilig. Wo liegt denn da dann der Reiz???

Benutzeravatar
Maddy
Beiträge: 3739
Registriert: Di 25. Aug 2009, 14:34
Wohnort: Esslingen

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Maddy » Do 22. Okt 2009, 13:27

frecker hat geschrieben:Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?

Eine Abschaffung der Zeit hätte zwar den Vorteil, dass die Quest auf jeden Fall machbar ist, aber irgendwie ist das auch nicht die Lösung!

Das mit dem Regal ergibt für mich keine Probleme! Was drin ist, ist drin u kann nicht mehr zurückgeholt werden! Es kann nur für Quest genutzt werden! Nur der Clubchef und sein Stellvertreter können Waren daraus in die Quests "befördern". Daraus ergibt sich für mich kein Problem.

Was ist mit dem Zusatzacker für Clubquestler oder den anderen Vorschlägen???

SuperHorst
Beiträge: 7
Registriert: Di 20. Okt 2009, 19:03

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon SuperHorst » Do 22. Okt 2009, 13:29

ganz einfach man macht 2 verschiedene optionen von quests

1. mit zeitlimit vielleicht dann mit mehr punkten als belohnung

2. ohne zeitlimit damit die kleinen clubs auchne chance haben haben mit weniger punkten als belohnung


grüße

feenzauber
Beiträge: 354
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 14:24

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon feenzauber » Do 22. Okt 2009, 13:31

frecker hat geschrieben:Ein Clubregal wäre schwer zu integrieren, auch kämen dann neue Probleme auf.
Es würden sicherlich dann wieder Waren zurückgenommen oder man würde dieses Regal als "Zusatzregal" nutzen und es gäbe wieder viele Streitereien

Eine Abschaffung der Zeit für die Clubquest ist durchaus machbar,
allerdings...findet ihr einen Quest ohne Zeitlimit interessant?


ich weiß nicht ob jemand meinen Vorschlag richtig verstanden hat.
ich meinte, dass nurder Clubchef und Stellvertreter Zugriff auf das Regal haben - es kann kein anderer was rausnehmen- nur einsenden( wie die Palmen bei WI)
und Quest ohne Zeitlimits ???
wenn der eine Club den Quest schneller schafft bekommt er mehr Bonuspunkte, der Club der mehr Zeit braucht hat sie einfach, bekommt aber weniger Punkte.
ich kann mir vorstellen, dass es gerade bei den langwierigen Produkten,wie Milch oder Blumenkohl, ect. es einen nicht so extrem unter Druck setzt, wenn man weiß das man nicht nur z. B. 72h hat.
feenzauber01 ID: 5964 Lvl 18

Mein Zieracker http://s1.myfreefarm.de/schaugarten/ind ... &user=5964

KaTiKi

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon KaTiKi » Do 22. Okt 2009, 13:34

Hallo zusammen,

wollte mich hier eigentlich nicht rein hängen,nur soviel.....

Vielleicht sollte man auch mal an die neuen Spieler hier denken,die keine Erfahrungen und Strategien aus der Beta mitbringen(hab nur 3 oder 4 Tage die Beta gespielt).....hab mich gefreut einem Club beitreten zu können,da ja alle fast die selben Startbedingungen hatten....

Ja,ich bin bei den KC gelandet und wurde da auch als unerfahrene Spielerin Herzlich aufgenommen,
nun möchte auch ich als nicht Coin Spielerin meinem Club beim Questen helfen,was ja wohl nichts wird,denn ich weiß noch überhaupt nicht was im jeweils nächsten Level auf mich zukommt und daher notorisch pleite bin :mrgreen:

Ich möchte meinem Club aber nicht zur Last fallen und als *Neue* möchte ich das Spiel auch erstmal testen bevor ich Geld dafür ausgebe.

Könnte man nicht einfach eine Abstimmung in Sachen Zeitlimit( ja oder nein) machen?

Hoffe ist mir keiner Böse,aber bedenkt mal das hier ganz viele Neueinsteiger dabei sind....

Benutzeravatar
Suessauoase
Beiträge: 983
Registriert: Do 20. Aug 2009, 10:14

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Suessauoase » Do 22. Okt 2009, 13:38

KaTiKi auch in meinem Club sind viele Neueinsteiger und von den 26 Mitgliedern sind längst nicht alles Coinspieler.

Wir haben es in dieser Konstellation hin bekommen genau wie viele andere der 121 Clubs auch. Es ist also machbar. In welcher Zeit ist natürlich eine andere Frage. Aber ich persönlich möchte nicht wie eine wilde Sau durch das Spiel jagen. Ich möchte Spaß haben, Spielen und in einer netten Runde hin und wieder einen Quest als Herausforderung machen.
Hofname in Welt 1: Suessauoase ID: 320

Benutzeravatar
Maddy
Beiträge: 3739
Registriert: Di 25. Aug 2009, 14:34
Wohnort: Esslingen

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Maddy » Do 22. Okt 2009, 14:03

feenzauber hat geschrieben:ich weiß nicht ob jemand meinen Vorschlag richtig verstanden hat.
ich meinte, dass nurder Clubchef und Stellvertreter Zugriff auf das Regal haben - es kann kein anderer was rausnehmen- nur einsenden( wie die Palmen bei WI)
und Quest ohne Zeitlimits ???
wenn der eine Club den Quest schneller schafft bekommt er mehr Bonuspunkte, der Club der mehr Zeit braucht hat sie einfach, bekommt aber weniger Punkte.
ich kann mir vorstellen, dass es gerade bei den langwierigen Produkten,wie Milch oder Blumenkohl, ect. es einen nicht so extrem unter Druck setzt, wenn man weiß das man nicht nur z. B. 72h hat.

Ich habs verstanden! Siehe:
Balyndis hat geschrieben:Eine Abschaffung der Zeit hätte zwar den Vorteil, dass die Quest auf jeden Fall machbar ist, aber irgendwie ist das auch nicht die Lösung!

Das mit dem Regal ergibt für mich keine Probleme! Was drin ist, ist drin u kann nicht mehr zurückgeholt werden! Es kann nur für Quest genutzt werden! Nur der Clubchef und sein Stellvertreter können Waren daraus in die Quests "befördern". Daraus ergibt sich für mich kein Problem.

Was ist mit dem Zusatzacker für Clubquestler oder den anderen Vorschlägen???

KaTiKi

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon KaTiKi » Do 22. Okt 2009, 14:04

Warum sind die Quests im Spiel ohne Zeitbeschränkung und fast alle machen sie trotzdem?

Also für mich sind das schon Herausforderungen die ich erledigen möchte und so erginge es mir auch mit den Clubquests....egal wie lange wir dafür brauchen,wären sicher alle stolz sie geschafft zu haben....
Lasse mich aber gern eines Besseren belehren

Benutzeravatar
Wachtelguerkchen
Beiträge: 1845
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 13:22

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Wachtelguerkchen » Do 22. Okt 2009, 14:04

Vorsicht, könnte lang werden ;)

Verbesserungsvorschläge:
Finde, den genannten sehr gut..und durchdacht.
Noch besser gefällt mir die Idee die bereits getippselt wurde, habe mal weitergesponnen
2 Clubäcker für jedes Clubmitglied, der Ertrag geht ausschließlich in ein eigenes Clubregal, am Clubhaus, es gibt KEINEN Coinbonus, die Erträge können NUR für die Quests eingesetzt werden.
Dies würde für ein Wirtschafts+Strategiespiel stehen.
Denn dann würde es um Strategie gehen, wer was anpflanzt und wer dies am besten umsetzt von den Clubs.
Es würde nicht vom "normalen farmen" abgehen und man könnte so auch als Clubmitglied
seinen Hof ausweiten ohne den Ertrag in Club oder eigene Äcker zu splitten oder komplett einzusetzen.

um solche Ideen zu testen, könnte man eine neue Beta neben dem Spiel laufen lassen.
Würde mich freiwillig dafür melden ;) :mrgreen:
Wachtelhof und meinen Ankauf-Hofladen findet Ihr hier:
viewtopic.php?f=28&t=4775
[KC], S1, ID:504 Lebst Du schon-oder klickst Du noch?
Bild

feenzauber
Beiträge: 354
Registriert: Mo 28. Sep 2009, 14:24

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon feenzauber » Do 22. Okt 2009, 14:08

Danke :anbet: :anbet:
ich hab schon gedacht es liest keiner oder ich schreibe kompliziert
aber warum schreibt den frecker, das es schwierig sei es so einzurichten ???
versteh ich nicht :strange: :strange:
man kann doch zugriffe zulassen oder nicht
feenzauber01 ID: 5964 Lvl 18

Mein Zieracker http://s1.myfreefarm.de/schaugarten/ind ... &user=5964

Benutzeravatar
Maddy
Beiträge: 3739
Registriert: Di 25. Aug 2009, 14:34
Wohnort: Esslingen

Re: THEMA: Bauernclubs und -quests

Beitragvon Maddy » Do 22. Okt 2009, 14:13

Wachtelguerkchen hat geschrieben:Vorsicht, könnte lang werden ;)

Verbesserungsvorschläge:
Finde, den genannten sehr gut..und durchdacht.
Noch besser gefällt mir die Idee die bereits getippselt wurde, habe mal weitergesponnen
2 Clubäcker für jedes Clubmitglied, der Ertrag geht ausschließlich in ein eigenes Clubregal, am Clubhaus, es gibt KEINEN Coinbonus, die Erträge können NUR für die Quests eingesetzt werden.
Dies würde für ein Wirtschafts+Strategiespiel stehen.
Denn dann würde es um Strategie gehen, wer was anpflanzt und wer dies am besten umsetzt von den Clubs.
Es würde nicht vom "normalen farmen" abgehen und man könnte so auch als Clubmitglied
seinen Hof ausweiten ohne den Ertrag in Club oder eigene Äcker zu splitten oder komplett einzusetzen.

um solche Ideen zu testen, könnte man eine neue Beta neben dem Spiel laufen lassen.
Würde mich freiwillig dafür melden ;) :mrgreen:

Genaus so haben wir den Vorschlag in der Beta schon gemacht! Nur halt mit einem Garten! Wobei sich zwei Gärten auch gut anhören! :mrgreen: Jeder Überschuss der in diesem Garten produziert wird, geht ins Clubregal auf das nur die Chefs Zugriff haben! Tritt ein Mitglied aus dem Club aus, ist auch der Garten weg u das, was im Moment noch drauf angepflanzt ist! ABER: Es sollte für Spieler auch einen Vorteil haben, in einem Club zu sein!